Die Baco Blanc-Rebe für Armagnac



Baco Blanc - weiße Rebsorte

Baco Blanc in Kürze

In Europa nicht mehr zugelassen

Synonyme für Baco Blanc Bacco 22A, Piquepoul de Pays Berühmte Weine aus Baco Blanc

Die weiße Rebsorte Baco Blanc ist eine Neuzüchtung, die aus Folle Blanche x Noah entstanden ist. Diese Kreuzung wurde 1898 durch den Rebenzüchter Francois Baco vorgenommen, dessen Namen sie trägt.

Die Baco Blanc ist eine Sorte aus der Weine mit recht geringem Alkoholgehalt und viel Säure gekeltert werden. Sie eignet sich daher sehr gut für die Erzeugung von Branntwein.
In Frankreich war die Baco Blanc als einzige Rebsorte in allen Weinbaubereichen des Landes zugelassen, wurde aber vor allem in der Gascogne angebaut, wo sie zu Armagnac verarbeitet wurde. Bis in die 1970er Jahre war sie die dominierende Rebsorte für diesen edlen Brand. Durch ein Verbot der Sorte in der gesamten EU wurde die Sorte durch die Ugni Blanc ersetzt. Rebflächen der Baco Blanc wurden nach und nach gerodet, Neupflanzungen gab es nicht, denn seit 2010 ist die Rebsorte in der EU für Qualitätsweine nicht mehr zugelassen.
Außerhalb der EU darf die Sorte aber nach wie vor für den Weinbau verwendet werden, kleinere Bestände finden sich in Kanada und Neuseeland und auch an der Ostküste der USA erfreut sie sich recht großer Beliebtheit. Dennoch sind Weine aus Bacco Blanc recht selten, vor allem reinsortig ausgebaut sind sie kaum zu finden.

Französische Weißweine aus der Gascogne in unserem Shop