Informationen über die Bordeaux-Traube Bequignol



Bequignol - rote Rebsorte

Bequignol in Kürze

Aussterbende Sorte

Synonyme für Bequignol Balouzat, Bequinaou, Bequin Rouge, Blanc Fer, Bouton Blanc, Breton, Chausset, Egrenant, Embalouzat, Grosse Here, Mançais Noir, Mauron, Micardeau, Negrotte, Petit Fer, Prunalet, Sencit Gris

In Frankreich war die rote Rebsorte Bequignol um die Mitte des 20. Jahrhunderts in Bordeaux und Südwest-Frankreich noch relativ häufig zu finden. Sie war auf einigen 100 Hektar Rebland verteten, heute sind es in ganz Frankreich weniger als 10 Hektar. Dafür hat die Bequignol in Argentinien eine neue Heimat gefunden, in der Weinbauregion Mendoza steht sie inzwischen auf knapp 1.000 Hektar. Hier wird sie gerne mit Bonarda, Cabernet Sauvignon oder Malbec verschnitten. Auch in Australien und Brasilien gibt es kleinere Bestände dieser roten Rebsorte.

Die Bequignol ist eine wuchskräftige Rebe, die geringe Erträge liefert aber resistent gegenüber Frost ist. Wein aus dieser Sorte ist von tiefroter Farbe und weist einen eher geringen Alkoholgehalt auf. Der Rotwein aus Bequignol ist nicht lange lagerfähig und sollte daher möglichst jung getrunken werden.

Eine Auswahl französischer Rotweine aus Bordeaux in unserem Online Shop