Blauburgunder: In Österreich üblicher Name für Pinot Noir



Blauburgunder - rote Rebsorte

Blauburgunder in Kürze

Name für Pinot Noir in Österreich

Synonyme für Blauburgunder Black Burgundy, Blauer Burgunder, Dôle, Klevner, Noirien, Pinot Nero, Pinot Noir, Plant Doré, Savagnin Noir, Spätburgunder

Diese rote Rebsorte ist die klassische Traube des Burgund, von der Côte d'Or, wo ihre Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurückzuverfolgen sind. In Frankreich und vielen anderen Teilen der Welt ist diese Sorte unter dem Namen Pinot Noir bekannt. In Österreich und auch in einigen Teilen der Schweiz wird sie allerdings in der Regel als Blauburgunder oder Blauer Burgunder bezeichnet.

Blauburgunder ist keine unkomplizierte Rebe. Im wahrsten Sinne des Wortes dünnhäutig, reagiert sie stark auf Klimaschwankungen. Ihre dünne Schale verlangt darüber hinaus eine sehr feinfühlige Bearbeitung, da sie sehr schnell reißt oder bricht und damit eventuell zu früh ihren Saft freisetzt.
Aufgrund ihrer unbestreitbaren Qualität findet die Blauburgunder-Rebe wieder zunehmend Beachtung; so nicht nur in ihrem Ursprungsland, sondern auch in Übersee (Australien, Neuseeland, Kalifornien, Südafrika.) und in vielen Weinbauländern Europas.
Das Hauptanbaugebiet für Blauburgunder in Österreich ist das Burgenland, vor allem die Region direkt am Neusiedlersee. Gute Qualität erreicht die rote Rebsorte aber auch in der Thermenregion und in der Südsteiermark. Gegenwärtig sind in den verschiedenen österreichischen Weinbaugebieten zusammengenommen knapp 500 Hektar mit dieser Sorte bestockt, die Tendenz ist steigend.
In der Schweiz ist Blauburgunder eine der wichtigsten Rebsorten überhaupt und belegt knapp 4.500 Hektar Rebland. Die Hauptanbaugebiete für diese Sorte befinden sich in der Ostschweiz, vor allem im Rheintal, rund um Schaffhausen, im Wallis, am Thunersee, am Neuenburger See, am Bielersee und am Zürichsee.

Üblicherweise wird Blauburgunder in Österreich und in der Schweiz trocken ausgebaut, manchmal im Barrique, was dem Wein eine wunderschöne Würznote verleiht und ihn angenehm rund macht. Ohne Reife im Holzfass treten die fruchtigen Aromen dieser Sorte besonders in den Vordergrund.
Diese rote Rebsorte eignet sich auch hervorragend zur Erzeugung von Schaumwein, nicht ohne Grund ist die Pinot Noir, eine der drei Hauptreben für Champagner. Auch in Österreich und der Schweiz gibt es einige Winzer, die die Blauburgunder-Rebe zur Schaumweinerzeugung nutzen.

Blauburgunder in unserem Online Shop