Die weiße Rebsorte Buketttraube im Weinlexikon



Buketttraube - weiße Rebsorte

Bukettraube in Kürze

Berühmtes Synonym für Sangiovese

Synonyme für Bukettraube Bocksbeutel, Bouquet Blanc, Bouquetraube, Bukettrebe, Boxer, Sylvaner Musque

Heute ist die weiße Rebsorte mit dem Namen Bukettraube nur in Südafrika in nennenswertem Umfang vorhanden. Hier steht die weiße Sorte auf annähernd 100 Hektar Rebland und erbringt säurebetonte Weißweine, die oft über einen feinen Muskatton verfügen, der aber in der Regel sehr dezent ausfällt. Dieses duftende Bukett ist ausschlaggebend für den Namen der Sorte gewesen, führt aber heute manchmal zur Verwirrung, wenn eine stark duftende Sorte der Einfachheit halber als „Bukettraube“ bezeichnet wird, so kommt es zum Beispiel beim Gelben Muskateller oder Traminer vor.

Die Bukettrebe stammt aus Deutschland., Hier ist sie durch eine Kreuzung, die Sebastian Englerth im 19. Jahrhundert in Randersacker (Franken) durchgeführt hat, entstanden. Es handelt sich um eine Kreuzung Silvaner x Trollinger wie DNA-Analysen inzwischen bestätigt haben.
In Englerths Heimatgemeinde Randersacker ist die Bukettraube heute in einem Museumsweinberg zu finden, damit dürfte der Bestand in Deutschland auch schon vollständig genannt sein.
Im Elsass ist diese weiße Sorte für den Weinbau zugelassen, wird aber kaum verwendet.

Eine Auswahl preisgünstiger südafrikanischer Weißweine aus unserem Sortiment