Meunier - Informationen über die Champagner-Rebe Pinot Meunier



Meunier - rote Rebsorte

Rotwein - Rebe

Heimat: Frankreich

Die Meunier ist eine der am häufigsten angebauten Rebsorten Frankreichs. Häufig wird sie dort auch Pinot Meunier genannt.
Besondere Beachtung findet die Rebe, die so gut wie nie reinsortig ausgebaut wird, bei der Herstellung von Champagner. Sie hat eine kräftige Säure und eignet sich deshalb auch zum Anbau in kühleren Gegenden, somit also auch besonders gut in der Champagne. Sie verliert zwar zunehmend an Anbauflächen gegenüber Pinot Noir und Chardonnay, den anderen beiden bedeutenden Champagner-Rebsorten, sitzt aber immer noch auf ca. 40% der Rebflächen der Champagne.
Außer in der Champagne findet sich die Meunier noch in den Regionen Cotes du Toul, Touraine, Orleanais, allerdings in verschwindend geringer Menge. Außer in Frankreich wird die Meunier noch in Kalifornien angebaut, allerdings nur auf einer kleinen Fläche um Carnero. In Deutschland wird die Meunier unter dem Namen Schwarzriesling angebaut, Informationen dazu im entsprechenden Kapitel.

Sie können Rotweine aus Frankreich und Kalifornien bei uns kaufen