Calvados

Calvados ist ein urfranzösischer Branntwein aus der Normandie, der ein Bernsteinfärbung hat. Der Name leitet sich von der Region Calvados ab, der Region, in dieser Cidrebrand aus der Normandie so genannt werden darf. Der Calvados hat üblich einen Alkoholgehalt zwischen 40 und 45 Prozent. Wer den Begriff Cidre hört, weiß natürlich sofort, dass der Calvados ein Apfelschnaps ist. Er wird aus dem Apfelwein Cidre, der dem deutschen Apfelwein oder für die Hessen, Äppelwoi, ist. Der frische Apfelmost wird [...weiterlesen...]

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Dauphin Fine Calvados Pays d'Auge
17,90 €
Staffelpreise für Calvados Dauphin Fine Calvados Pays d'Auge, Normandie, Calvados Dauphin
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (25,57 € / 1 L)
Inhalt: 0,7 Liter
Vieille Réserve Calvados Pays d'Auge
21,55 €
Staffelpreise für Calvados Dauphin V.S.O.P. Vieille Réserve Calvados Pays d'Auge, Normandie, Calvados Dauphin
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (30,78 € / 1 L)
Inhalt: 0,7 Liter
Calvados Dauphin Hors d'Auge
42,90 €
Staffelpreise für Calvados Dauphin Hors d'Age Très Vieille Fine Calvados Pays d'Auge, Normandie, Clavados Dauphin
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (61,28 € / 1 L)
Inhalt: 0,7 Liter

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Calvados - aus Cidre gebrannt

Calvados ist ein urfranzösischer Branntwein aus der Normandie, der ein Bernsteinfärbung hat. Der Name leitet sich von der Region Calvados ab, der Region, in dieser Cidrebrand aus der Normandie so genannt werden darf. Der Calvados hat üblich einen Alkoholgehalt zwischen 40 und 45 Prozent.
Wer den Begriff Cidre hört, weiß natürlich sofort, dass der Calvados ein Apfelschnaps ist. Er wird aus dem Apfelwein Cidre, der dem deutschen Apfelwein oder für die Hessen, Äppelwoi, ist. Der frische Apfelmost wird dabei innerhalb von einigen Wochen zu dem Cidre vergären gelassen. Dieser Cidre hat dann einen Alkoholgehalt von rund 5 Volumenprozent. Für die Apfelweinherstellung zum späteren Brennen des Calvados sind nur 48 unterschiedliche Apfelsorten zugelassen. Dabei wird im Allgemeinen darauf geachtet, dass für den Apfelwein der Saft von 20 % sauren, 40 % bitteren und 40 % süßen Apfelsorten verwendet wird. Jedoch bleibt der so vergorenen Cidre im Gegensatz zu dem, der in den Verkauf kommt, noch für 2 Jahre im Fass gelagert. Danach erfolgt die erste von zwei Destillationen. Bei diesem Rohbrand wird ein Alkoholgehalt von rund 25 Volumenprozent erreicht. Dieser Rohbrand wird auch als kleines Wässerchen (petite eau) bezeichnet. Dieser erste Brand wird dann für einige Zeit zwischengelagert.

Die Herstellung des Calvados

Danach erfolgt der Feinbrand, in dem das Ergebnis ein Branntwein mit rund 70 Volumenprozenten erreicht wird. Dieser wasserklare Branntwein wird dann für zwei bis sechs Jahr in Eichen oder Kastanienfässer reifen gelassen. Danach wird er auf Trinkstärke herabgesetzt und in Flaschen abgefüllt.
Von der Lagerzeitn hängt ab, wie samtig oder aromatisch der Calvados schmeckt. Alter Calvados hat eine Farbe wie Bernstein oder Cognac. Für die Lagerzeit gibt es die folgenden Bezeichungen für das Alter: VO oder auch vielle réserve bedeutet vier Jahre, VSOP über fünf Jahre und X.O. oder Napoleon über sechs Jahre.
Beim Calvados gibt es insgesamt drei unterschiedliche Sorten: Calvados, Calvados Pays d'Auge und Calvados Domfrontais. Beim Calvados Domfrontais müssen zur Herstellung Birnen mit dreißig Prozent enthalten sein.


Mein Konto
Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Noch kein Kundenkonto? Registrieren Sie sich hier!


Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Günstige Versandkosten! Schon ab einem Bestellwert von 90,00 € versandkostenfrei.
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath