Kammerpreismünze / DLG-Preise

Jedes Bundesland, in dem Wein angebaut wird, möchte auch den Absatz der erzeugten Weine fördern. Daher gibt es jährlich eine Landesprämierung für Wein und Sekt. Im Rahmen werden die qualitativ hochwertigen Qualitätsweine und Qualitätsschaumweine verkostet und nachher mit einer Kammerpreismünze prämiert. Eine ähnliche Prämierung wird auf Bundesebene durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) vorgenommen. Im nachfolgenden wollen wir einfach mal am Beispiel von Rheinland-Pfalz das [...weiterlesen...]

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.

Verleih der Kammerpreismünze und DLG-Prämierung

Jedes Bundesland, in dem Wein angebaut wird, möchte auch den Absatz der erzeugten Weine fördern. Daher gibt es jährlich eine Landesprämierung für Wein und Sekt. Im Rahmen werden die qualitativ hochwertigen Qualitätsweine und Qualitätsschaumweine verkostet und nachher mit einer Kammerpreismünze prämiert. Eine ähnliche Prämierung wird auf Bundesebene durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) vorgenommen.
Im nachfolgenden wollen wir einfach mal am Beispiel von Rheinland-Pfalz das Verfahren darstellen. Hier dürfen nur Weinerzeugnisse, die von juristischen oder natürlichen Personen in Rheinland-Pfalz erzeugt wurden, teilnehmen. Die Weine oder Sekte müssen eine amtliche Prüfungsnummer vorweisen können und eine Jahrgangsbezeichnung, außer bei den Qualitätschaumweinen, muss auf dem Etikett stehen. Die Weinerzeugnisse dürfen in Flaschen mit einem Inhalt von 0,375 bis 1,5 Litern abgefüllt sein.
Die Landesprämierung wird von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz ausgerichtet und ist kein kommerzieller Wettbewerb. Mit der Auszeichnung sollen die Qualitätsbemühungen der Weinerzeuger belohnt und Anreize für weitere Steigerungen in der Qualität gegeben werden. Darüber sind diese Prämierungen für den qualitätsbewussten Weinkäufer ein guter Hinweis auf Qualität.

Bewertungssystem für DLG und Kammerpreismünzen

Für die Bewertung der Weinerzeugnisse gibt es eine Prämierungsbestimmung, die die Grundlage für die Arbeit des Sachverständigengremiums gilt. Die Bestimmungen sehen vor, dass das Sachverständigengremium sechs Mal im Jahr nach einer Blindverkostung ein Urteil abgibt. Dabei kann jeder Prüfer Punkte im Bereich zwischen 0 und 5 vergeben. Dann werden alle Punkte zusammengezählt und durch die Anzahl der Prüfer dividiert. Um beispielsweise eine Goldene Kammerpreismünze zu bekommen, muss der Wein einen Wert von 4,5 bis 5,0 Punkten erreichen.
Auf Bundesebene führt die DLG eine offizielle Weinprämierung für alle Weinanbaugebiete durch. Die Teilnehmer müssen vorher schon die Amtlichen Prüfungen und die Landesprämierungen erfolgreich absolviert haben. Das Verfahren der Punkteermittlung entspricht in etwa dem der Landesprämierungen. Je nach der erreichten Punktzahl kann der geprüfte Wein einen Goldenen, Silbernen oder Bronzenen DLG Preis erhalten.
Sekte und Weine, die bei der Prämierung die höchste Punktzahl erreicht haben, können an einer sensorischen Sonderprüfung teilnehmen. Die Sieger werden dann mit dem Goldener Preis Extra (TOP 50 Weine) ausgezeichnet. Jedes Mal wird auch ein Bundesehrenpreis vergeben, mit dem Winzerbetriebe für herausragende und kontinuierliche Gesamtleistungen geehrt werden.




Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Günstige Versandkosten! Ab einem Bestellwert von 90,00 € versandkostenfrei. Darunter nur günstige 5,90 €!
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath