Vinothek

Eine Vinothek ist eine Mischung aus Weingeschäft und Gastronomiebetrieb. Es werden Weine und Feinkostartikel angeboten, die vor Ort probiert werden können, gefällt das Produkt besteht die Möglichkeit, es anschließend direkt zu kaufen oder zu bestellen.
Grundsätzlich wird in zwei Varianten von Vinotheken unterschieden.
Zum einen gibt es Vinotheken, zum Teil auch als Enoteca bezeichnet, in der ein Weinhändler oder Gastronom Weine vertreibt. Zum Teil wird dieses Angebot durch eine Auswahl an Feinkostartikeln ergänzt oder bietet die Weine im gemütlichen Rahmen zur Verkostung an. Häufig werden die Weine glasweise zum Probieren angeboten und durch ein kleines Speisenangebot ergänzt. [mehr Vinothek & Enoteca Infos...]

Ein anderer Typ der Entoeca

Tolle Vinotheken-WeineZum anderen gibt es Vinotheken, in denen ein einzelner Winzer oder ein Zusammenschluss verschiedener Winzer Weine vertreibt. Auf diese Weise umgehen die Weinbauern den sehr personalintensiven und zeitaufwendigen ab Hof Verkauf. Regionale Vinotheken, in denen Weine aus bestimmten Anbaugebieten angeboten werden, sind daher seit einigen Jahren immer häufiger zu finden. Weingüter aus der Region liefern ihre Rotweine, Weißweine und Schaumweine an die Vinothek und vermarkten sie dort zentral. Häufig werden Weine in dieser Form der Vinothek zu einem sehr günstigen Preis angeboten. In der Regel wird der Preis verlangt, den der Winzer auch beim Direktverkauf verlangt. In einigen Fällen gibt es eine geringe Probier- oder Servicepauschale – schließlich muss der Betreiber der Vinothek auch etwas verdienen bzw. die Miete für den Verkaufsraum erwirtschaftet werden.

Weinhandlung vs. Vinothek - die Unterschiede

Der Unterschied einer Vinothek gegenüber einer klassischen Weinhandlung besteht darin, dass die Weine nach strengen regionalen Kriterien zusammengestellt werden. So gibt es zum Beispiel eine rheinhessische Vinothek, eine sächsische Vinothek und eine gesamtsteirische Vinothek. Wie der Name bereits sagt, werden in diesen Vinotheken jeweils Weine von Winzern und Weingütern des entsprechenden Anbaugebiets angeboten. Die Weine können vor Ort probiert werden bevor eine Kaufentscheidung getroffen wird. Häufig bieten Betreiber von Vinotheken Degustationen ihrer Weine an, bei denen ein großer Teil des Sortiments nach bestimmten Kriterien verkostet werden kann. Auf diese Weise erhalten Weinkenner und Weinfreunde einen guten Einblick in die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der einzelnen Weine einer Region. So lässt sich ein guter Einblick in eine Weinregion gewinnen und es fällt leichter einen Riesling aus dem Rheingau von einem Riesling aus Rheinhessen zu unterscheiden oder einen Spätburgunder aus der Pfalz von einem Spätburgunder aus Baden.
Nutzen Sie die Möglichkeit an Weinseminaren, Weinproben und Weingutsbesuchen teilzunehmen, wenn diese von einer Vinothek in Ihrer Nähe angeboten werden. Hier treffen sich in der Regel Experten in Sachen Wein – Winzer, Weinhändler und Sommeliers.

Regionale Vinotheken bieten Kunden den großen Vorteil, dass die verschiedenen Termine für den ab Hof Verkauf der verschiedenen Weingüter vergessen werden können. Das Abklappern unzähliger Winzer ist nicht mehr notwendig, ein einziger Besuch in der Ortsvinothek bzw. Regions-Vinothek ist in der Regel ausreichend, um alle gewünschten Tropfen auf einmal zu kaufen. Auf diese Weise sparen Kunden Zeit und haben außerdem vor Ort die Möglichkeit, verschiedene Weine direkt miteinander zu vergleichen. Auch das Gefühl, zum Kauf verpflichtet zu sein, das Viele nach einer Weinprobe auf einem Weingut überkommt, entfällt in der Vinothek. [Infos schließen]

Schaumweine aus der Vinothek

Rotweine in unserer Enoteca

Große Weißweine aus verschiedenen Regionen

Roséwein-Topseller aus unserem Weinsortiment




Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Günstige Versandkosten! Ab einem Bestellwert von 90,00 € versandkostenfrei. Darunter nur günstige 5,90 €!
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath