Saale-Unstrut

Das nördlichste Weinbaugebiet Europas ist das deutsche Anbaugebiet Saale-Unstrut im Osten der Republik. Eigentlich gilt es als für den Weinbau ungeeignet, dass es jenseits des 51. Breitengrades liegt. Experten haben diese Grenze lange Zeit als Grenze für den erfolgreichen Anbau von Reben angesehen. Dass diese Theorie nicht ohne Ausnahme ist, beweisen die Winzer aus dem Bereich Saale-Unstrut in eindrucksvoller Weise. Benannt ist das Weinbaugebiet nach den beiden Flüssen Saale und Unstrut. Die Rebflächen [...weiterlesen...]

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Kloster Pforta Müller-Thurgau
Müller-Thurgau, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2014Müller-Thurgau, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2014 Weißwein trocken
delikat, pikant, lebendig
9,90 €
Staffelpreise für Müller-Thurgau, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2014
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (13,20 € / 1 L)
 
Kloster Pforta Saalhäuser Spätburgunder
Saalhäuser Spätburgunder, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2013Saalhäuser Spätburgunder, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2013 Rotwein trocken
harmonisch, saftig, fein
18,35 €
Staffelpreise für Saalhäuser Spätburgunder, Saale-Unstrut, Kloster Pforta 2013
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (24,46 € / 1 L)
 
 

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Wein aus Saale-Unstrut

Das nördlichste Weinbaugebiet Europas ist das deutsche Anbaugebiet Saale-Unstrut im Osten der Republik. Eigentlich gilt es als für den Weinbau ungeeignet, dass es jenseits des 51. Breitengrades liegt. Experten haben diese Grenze lange Zeit als Grenze für den erfolgreichen Anbau von Reben angesehen. Dass diese Theorie nicht ohne Ausnahme ist, beweisen die Winzer aus dem Bereich Saale-Unstrut in eindrucksvoller Weise.
Benannt ist das Weinbaugebiet nach den beiden Flüssen Saale und Unstrut. Die Rebflächen der Region Saale-Unstrut erstrecken sich gleich über drei verschiede Bundesländer: Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen, wobei sich der größte Teil der Weinberg ein Sachsen-Anhalt befindet.
Deutscher Wein aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut ist seit langer Zeit bekannt. Es gibt Belege, die zeigen, dass hier bereits im 10. Jahrhundert Weinbau betrieben worden ist.

Wichtige Rebsorten im Anbaugebiet Saale-Unstrut

Wie in vielen deutschen Weinbaugebieten dominiert auch im Bereich Saale-Unstrut die weiße Rebsorte Müller-Thurgau. Sie nimmt knapp 20% der gesamten Rebfläche ein und wird in den meisten Fällen zu einfachen Weinen verarbeitet. Es gibt aber auch einige Ausnahmen, in denen aus Müller-Thurgau ansprechende, trockene Weißweine gekeltert werden.
Generell sind die weißen Reben in diesem Weinbaugebiet dominierend. Bedeutung haben unter anderem Weißburgunder, Silvaner, Riesling, Kerner und Grauburgunder. Aber auch Rotwein aus diesem Weinbaubereich ist zu finden, der Anteil roter Rebsorten an der Rebfläche steigt seit einigen Jahren kontinuierlich an. Besonders verbreitet sind Dornfelder, Portugieser und Spätburgunder. Aber auch einige „exotische“ Sorten wie Blauer Zweigelt und Blaufränkisch sind im Bereich Saale-Unstrut vertreten.


Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath