Weinbauländer

Rebsorte: Zibibbo //

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Vaccaro Catarratto-Zibibbo
Catarratto-Zibibbo, Sizilien, Vaccaro 2018Catarratto-Zibibbo, Sizilien, Vaccaro 2018 Weißwein trocken
exotisch, floral, duftend
7,50 €
Staffelpreise für Catarratto-Zibibbo, Sizilien, Vaccaro 2018
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (10,00 € / 1 L)
 
   

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Informationen zu Ihrer Auswahl: Zibibbo



Die Rebsorte Zibibbo

Die Name mit dem lustig klingenden Namen Zibibbo ist eigentlich nichts anderes als die Muscat of Alexandria, die in Süditalien den Namen Zibibbo trägt. Der Name leitet sich vom Kap Zibibb in Afrika her, von wo aus sie angeblich schon von den Phöniziern nach Italien gebracht wurde.
Meist wird sie nur als Tafeltraube angebaut, aber ab und an auch als Weintraube, wie in Süditalien vom sonst auf Marsala spezialisierten Weingut Cantina Florio. Aus Ihr entstehen dann meist Süßweine nach dem Passito-Verfahren, bei dem die Trauben nach der Lese auf Strohmatten getrocknet werden - wie zum Beispiel auch beim ungleich berühmteren Amarone.


Weinbauländer

Ein Weinbauland ist ein Land, in dem Weinbau betrieben wird. So einfach scheint es auf den ersten Blick zu sein. Doch was verbirgt sich sonst hinter dem Begriff „Weinbauland“?
Ein Weinbauland wie Deutschland, Frankreich oder Italien gliedert sich in verschiedenen Weinbauregionen, in denen verschiedene Winzer Weingärten bewirtschaften und Wein keltern. In der Regel gibt es in jedem Weinbauland eine einheitliche Gesetzgebung oder zumindest einige Regeln, die den Weinbau in geordnete Bahnen lenken.
Wein aus einem Weinbauland wie Spanien oder Australien kann in seiner Art und seinem Geschmack sehr unterschiedlich ausfallen, denn in keinem Land herrschen allerorts dieselben Bedingungen vor. Die Winzer haben also auch innerhalb eines Landes mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen zu tun, sodass auch die Weine verschieden ausfallen können.

Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath