Uruguay

Auf dem südamerikanischen Kontinent ist Uruguay das Land mit der wohl jüngsten Weinbaugeschichte. Jedoch waren es hier nicht die spanischen oder portugiesischen Eroberer, die wie z. B. in Argentinien kurz nach ihren Ankunft mit dem Weinanbau begannen. In Uruguay fing alles viel kleiner an und entwickelte sich auch nur in kleinen Schritten. Man kann heute nur darüber spekulieren, warum die spanischen [...weiterlesen...]

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Catamayor Merlot / Tannat, San José, Castillo Viejo - Ansicht der Flasche
Catamayor Merlot / Tannat, San José, Castillo Viejo 2015 (12 Flaschen)Catamayor Merlot / Tannat, San José, Castillo Viejo 2015 (12 Flaschen) Rotwein trocken
aromatisch, weich, mineralisch
106,80 €
(pro Flasche: 8,90 €)
Staffelpreise für Catamayor Merlot / Tannat, San José, Castillo Viejo 2015 (12 Flaschen)
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (11,86 € / 1 L)
 
   

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Das Weinbauland Urugugay

Auf dem südamerikanischen Kontinent ist Uruguay das Land mit der wohl jüngsten Weinbaugeschichte. Jedoch waren es hier nicht die spanischen oder portugiesischen Eroberer, die wie z. B. in Argentinien kurz nach ihren Ankunft mit dem Weinanbau begannen. In Uruguay fing alles viel kleiner an und entwickelte sich auch nur in kleinen Schritten.
Man kann heute nur darüber spekulieren, warum die spanischen Eroberer in Uruguay nicht mit dem Weinbau begonnen haben. Es ist im Bereich des Möglichen, dass ihnen entweder das Land einfach zu klein war oder sie nicht mit den Boden- und Klimaverhältnissen zurecht kamen. Im 17. Jahrhundert gab es dann die ersten zarten Anfänge im Weinbau. Da die aufgewendeten Mittel eher bescheiden waren, war das ganze Unternehmen auch nicht sehr mit Erfolg gekrönt.
Im Jahr 1870 wanderte der Spanier Pascal Harriagne nach Uruguay aus und da er aus dem Baskenland stammte, kannte er sich mit dem Anbau und auch der Produktion von Wein aus. Er baute in Montevideo das erste kommerzielle Weingut Uruquays auf. Erst ab dem 19. Jahrhundert wurde dann in der Region um Montevideo Weinanbau im größeren Stil betrieben. Im 20. Jahrhundert bekam der Weinbau Uruguays durch italienische Einwanderer neuen Schwung. Sie brachten ihre eigenen Rebsorten (z.B. Barbera und Nebbiolo) mit und so konnten die angebauten Sorten erweitert werden.

Wein aus Uruguay heute

Von der Anbaufläche und der Jahresproduktion ist Uruguay mit Neuseeland vergleichbar. Obwohl nicht sehr viele Weine aus diesem sehr kleinen südamerikanischen Land kommen, haben sie unter Weinkennern mittlerweile einen sehr guten Ruf. Um den Weinabsatz im Ausland zu fördern, führen die Winzer ein dem spanischen ähnliches Qualitätssystem ein. Dies verhalf dem uruguayischen Wein zum internationalen Durchbruch. Ebenso werden heute im Land in Europa bekannte und beliebte spanische und französische Rebsorten angebaut. Der Anteil zwischen weißen und roten Rebsorten hält sich so ziemlich in der Waage.
Gut bekannt sind die Weine aus den Weingebieten um die Hauptstadt Montevideo. Spitzenweine kommen jedoch unterdessen auch aus San José und Canelones. Am Rio Negro mit seinem mediterranen und feuchten Klima, dass vorwiegend für die Erzeugung von Wermut und schweren roten Weinen geeignet ist, konzentrieren sich die Bemühungen der großen Weinproduzenten in besonderem Maße.




Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Günstige Versandkosten! Ab einem Bestellwert von 90,00 € versandkostenfrei. Darunter nur günstige 5,90 €!
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath