Roséwein, lieblich / süß

Ein süßer Roséwein hat einen Restzuckergehalt von mehr als 18g/l. Dabei wird unterschieden zwischen einem lieblich oder auch halbsüß ausgebauten Rosé, der einen Restzuckergehalt zwischen 18g/l – 45g/l hat und dem süßen Roséwein, der einen Restzuckerwert von mehr als 45g/l aufweist. Daneben gibt es die nicht spezifizierte Geschmacksangabe „feinherb“, die auch für Rosés verwendet wird. Hier handelt es sich in der Regel um einen Wein, der sonst als lieblich bezeichnet wird. [mehr [...weiterlesen...]

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Merlot Rosé „eins zu eins“, Pfalz, A. Diehl 2016
Merlot Rosé „eins zu eins“, Pfalz, A. Diehl 2016Merlot Rosé „eins zu eins“, Pfalz, A. Diehl 2016 Rosé lieblich / süß
süffig, unkompliziert, sommerlich
7,20 €
Staffelpreise für Merlot Rosé „eins zu eins“, Pfalz, A. Diehl 2016
inkl. MwSt, zzgl. Versand / (9,60 € / 1 L)
 
   

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Lieblicher Roséwein

Ein süßer Roséwein hat einen Restzuckergehalt von mehr als 18g/l. Dabei wird unterschieden zwischen einem lieblich oder auch halbsüß ausgebauten Rosé, der einen Restzuckergehalt zwischen 18g/l – 45g/l hat und dem süßen Roséwein, der einen Restzuckerwert von mehr als 45g/l aufweist. Daneben gibt es die nicht spezifizierte Geschmacksangabe „feinherb“, die auch für Rosés verwendet wird. Hier handelt es sich in der Regel um einen Wein, der sonst als lieblich bezeichnet wird.
[mehr Infos...]

Aromen und Rebsorten bei süßem Roséwein

Typische Aromen von lieblich ausgebauten Roséweinen sind Noten roter Früchte, insbesondere Erdbeere, Himbeere und Kirsche. Würzige oder mineralische Noten sind in süßen weinen nur selten zu finden. Bei der Rebsortenauswahl sind die Winzer kaum Einschränkungen unterworfen, da sich viele Sorten zur Erzeugung eines Roséweins eignen. In Deutschland wird gerne Dornfelder verwendet, aber auch Spätburgunder, Heroldrebe und Merlot sind zu finden. In Südeuropa greifen die Weinerzeuger gerne auf Syrah oder Tempranillo zurück, wenn sie einen lieblichen Rosé keltern möchten. Für den internationalen Weinmarkt spielt die Kategorie „Roséwein süß“ eine eher untergeordnete Rolle. Zwar erfreuen sich Rosés seit einigen Jahren wieder zunehmender Beliebtheit, doch eher in der trockenen Variante. Gut gekühlt ist aber auch ein lieblicher Rosé ein Genuss, vor allem an einem Sommerabend auf der Terrasse.



Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Günstige Versandkosten! Ab einem Bestellwert von 90,00 € versandkostenfrei. Darunter nur günstige 5,90 €!
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath