Die rote Rebe Enantio aus Trentino und ihr Wein

Enantio - rote Rebsorte

Enantio in Kürze

Autochthone Sorte der Region Trentino

  • Farbe: Rotwein
  • Heimat: Italien
  • Region: Trentino

Synonyme für Enantio Foja Tonda, Lambrusco a Foglia Frastagliata, Lambrusco Nostrano Berühmte Weine aus Enantio

  • Casteller
  • Valdadige Rosso und Rosato
  • Valdadige Terra dei Forti

Die Enantio ist eine autochthone rote Rebsorte aus der Region Trentino-Südtirol im Norden Italiens. Bis Anfang der 1990er Jahre war diese rote Rebe unter dem Namen Lambrusco di Foglia Frastagliata bekannt, was auf deutsch „Lambrusco-Rebe mit gezackten Blättern“ bedeutet. Da DNA-Untersuchungen aber ergeben haben, dass die Enantio nicht zur Lambrusco-Familie gehört, wurde der Hauptname geändert. Die Wahl fiel auf Enantio, in Anspielung auf die von Plinius dem Älteren erwähnte Sorte Oenanthium. Eine Beziehung zwischen diesen beiden Sorten kann heutzutage natürlich nicht mehr nachgewiesen werden.
Bei der Analyse des DNA-Materials hat sich ergeben, dass verwandtschaftliche Beziehungen zu anderen Sorten, die im Trentino angebaut werden, bestehen: Gropello Gentile, Lagrein, Marzemino und  Negrara Trentina.

Wein aus dieser roten Rebsorte ist rubinrot in der Farbe und ausgesprochen fruchtig (vor allem Noten von Himbeere und Kirsche), manchmal sind leicht würzige Anklänge vorhanden. Im Trentino werden aus Enantio sowohl Stillweine als auch prickelnde Varianten (frizzante) gekeltert.
Zugelassen ist die Enantio in den DOC-Weinen Casteller und Valdadige (hier in den verschiedenen Varianten der Appellation). Außerdem findet sie in einer Reihe von Tafelweinen Verwendung.
Die Rebfläche umfasst gegenwärtig rund 700 Hektar und ist leicht im Fallen begriffen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider