Informationen über das Barossa Valley, den Weinbau & die Weine

Weinbaugebiet Barossa Valley

Karte des Weinbaugebiets Barossa Valley in South Australia

Barossa Valley: Eine der besten Weinregionen Australiens

Etwa 70 Kilometer nordöstlich von Adelaide im Bundesstaat South Australia liegt das Weinbaugebiet Barossa Valley. Gemeinsam mit dem benachbarten Eden Valley bildet es die Anbauzone Barossa. Neben dem Hunter Valley ist das Barossa Valley das mit Abstand bekannteste Weinbaugebiet Australiens.

Ein kurzer Blick in die Geschichte

Die ersten Siedler in dieser Region unweit von Adelaide waren englischer Abstammung. Den Grundstein für den Weinbau legten jedoch deutsche Siedler, die vor allem aus Schlesien und Preußen stammten. Im Zeitraum von etwa 1840 bis 1880 verließen viele Lutheraner die Heimat und siedelten sich in der Neuen Welt an. Sie brachten in erster Linie Riesling mit nach Australien und machten das Barossa Valley nach und nach für diese weiße Rebsorte bekannt.
Bis heute erinnern vielerorts Straßennamen und deutsche Bezeichnungen von Restaurants und Hotels an die erste Blütezeit dieser Region.
1845 gründete Christopher Penfold im Barossa Valley ein Weingut, das bis heute unter dem Namen Penfolds besteht. Auch Max Schubert und Joseph Ernest Seppelt waren im Barossa Valley aktiv.
Heute ist hier die Crème de la Crème des australischen Weinbaus tätig und keltert Weine, die international für Aufsehen sorgen.

Wichtige Rebsorten im Barossa Valley

Shiraz ist die mit Abstand wichtigste Rebsorte für den Weinbau im Barossa Valley. Hier gibt es noch einige wirklich uralte Shiraz-Rebstöcke, die mehr als 100 Jahre alt sind. Dass diese Rebstöcke heute noch erhalten sind, ist ganz wesentlich dem Bemühen von Peter Lehmann zu verdanken. Als in den 1970er Jahren der Trend aufkam, die Weinberge neu zu bestocken und alte Rebstöcke einfach auszureißen, überzeugte Lehmann einige Winzer der Region vom Wert dieser Pflanzen und gemeinsam bemühten sie sich darum, möglichst viele der alten Shiraz-Reben zu erhalten.
Größere Bedeutung kommt auch den Sorten Cabernet Sauvignon und Riesling zu, die in diesem Anbaugebiet ebenfalls hervorragende Qualität erbringen. Nicht zu vergessen sind Grenache und Mourvedre (hier oft Mataro genannt), die für die beliebten GSM-Rotweincuvées verwendet werden, also Rotweine aus den drei Rebsorten Grenache, Syrah und Mataro.
Insgesamt stehen im Anbaubereich rund 10.000 Hektar unter Reben. In den Weinbaubetrieben werden aber auch Reben aus anderen Anbaugebieten Australiens verarbeitet, was im Rahmen des australischen Weingesetzes zulässig ist.

Klima

Das Klima ist überwiegend heiß und trocken, sodass viele Weingärten künstlich bewässert werden müssen. Viele Winzer, die sehr auf die sorgfältige Pflege ihrer Weinberge bedacht sind, setzen dabei auf die schonende Tröpfchenbewässerung.
Vergleichbar sind die klimatischen Bedingungen im Barossa Valley mit dem Klima im Süden Spaniens, wo es ebenfalls heiße, trockene Sommer und meist milde Winter gibt. In beiden Regionen gibt es in den Sommermonaten gewöhnlich große Schwankungen zwischen den Tages- und Nachttemperaturen.

Einige Beispiele für Wein aus dem Barossa Valley in unserem Online Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de