Informationen zu Wein und Weinbau in Bergerac im Südwesten Frankreichs

Die Startseite des Wein Online Shops von Weinhandel Weisbrod & Bath

Weinbaugebiet Bergerac

Karte Weinbaugebiet Bergerac in Südwest-Frankreich

Wissenswertes zum Weinbau in Bergerac

Bergerac, die Weinregion im Südwesten Frankreichs, ganz in der Nähe von Bordeaux, erzeugt in teilweise sehr hoher Qualität die ganze Palette an Wein: Rotwein, Weißwein, Rosé. Eine wichtige Rolle spielen auch Süßweine, wie Spätlesen und Auslesen. Die Reben, die hier für den Weinbau verwendet werden, sind dabei fast identisch mit denen im Bordelais, wobei die Weine oft einen etwas höheren Alkoholgehalt haben.  Zentrum des Weinbaus ist die Stadt Bergerac im Departement Dordogne. Die Appellation mit ihren rund 12.000H Hektar Rebland bildet gewissermaßen die natürliche Fortsetzung von Bordeaux, der weltberühmten Weinbauregion im Südwesten Frankreichs.

Entlang der beiden Ufer der Dordogne können in der Appellation Bergerac auf relativ kleiner Fläche die unterschiedlichsten Weine erzeugt werden. Dies liegt daran, dass die beiden Uferlandschaften unterschiedliche Voraussetzungen im Bezug auf den Boden haben. Am rechten Ufer finden sich Terrassen aus Kies, Sand und Schwemmland, wo sich roten Rebsorten besonders wohlfühlen. Zur Linken gedeiht der Wein auf kalkigen und tonhaltigen Hügeln. Hier wird vor allem die Sorte Montravel kultiviert.
Das Klima zu beiden Seiten der Dordogne ist stark vom Atlantik geprägt. Der Winter fällt in der Regel recht mild aus, während es im Frühling ergiebige Niederschlage gibt, ist der Sommer im Bergerac meist heiß und trocken. Das Wetter bleibt in vielen Jahren bis in den November hinein stabil. Von der Dordogne steigt im Herbst häufig Neben auf, der den Befall der Reben mit dem Edelpilz Botrytis Cinera begünstigt.

Wie erwähnt, ähnelt der Rebsortenspiegel von Bergerac sehr stark der Rebenauswahl in Bordeaux. Der Rotwein wird vorwiegend aus Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot erzeugt. In geringem Umfang werden auch die beiden Sorten Fer und Malbec kultiviert.
Diese Sorten sind auch für die Roséweine der Region zugelassen.
Für Weißwein aus Bergerac ist vor allem Semillon von Bedeutung: diese Rebsorte belegt rund ein Drittel der Rebfläche von Bergerac. Semillon wird ebenso wie Muscadelle vor allem für die lieblichen Weine verwendet, während die trockenen Varianten vorwiegend aus Sauvignon Blanc gekeltert werden. Zugelassen sind auch die drei Sorten Chenin Blanc, Ondenc und Ugni Blanc.

Die Appellationen in Bergerac
In diesem Weinbaugebiet in Südwest-Frankreich gibt es mehrere Appellationen, die für unterschiedliche Arten von Wein gelten.

  • Bergerac – gültig für trockenen Rotwein und Rosé sowie für trockenen bis lieblichen Weißwein
  • Bergerac sec – Appellation für trockenen Weißwein
  • Côtes de Bergerac – gilt ausschließlich für Rotwein
  • Côtes de Bergerac moelleux – weiße Süßweine tragen diese Bezeichnung

Wein aus Südwest-Frankreich in unserem Online-Shop bestellen

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath