Wissenswertes über Wein in der DOC Collio

Weinbaugebiet Collio

Karte Weinbauregion Collio

Informationen rund um Wein aus Collio und den Weinbau

Im äußersten Osten der italienischen Weinbauregion Friaul befindet sich der DOC-Bereich Collio Goriziano, der in der Regel einfach nur als Collio bezeichnet wird. Der Name bezieht sich auf die Lage des Anbaugbeits und bedeutet übersetzt „Hügel von Gorizia“.
Der Weinbaubereich Collio erstreckt sich über das Hügelland zwischen den beiden Flüssen Isonzo und Judrio, im norden grenzt es an den DOC-Bereich Colli Orientali del Friuli und im Osten zieht es sich entlang der slowenischen Grenze. Jenseits der Grenze setzt sich die Weinbauregion übrigens fort und bietet einigen slowenischen Winzern ideale Voraussetzungen für den Weinbau.

Der Untergrund, auf dem rund 1.500 Hektar Reben stehen besteht aus Sandstein und Mergel, der Boden ist in der gesamten Region sehr kalkhaltig und gleichzeitig stickstoffarm. Ideale Voraussetzungen für Weißweine, von denen einige zu den edelsten Tropfen Italiens zählen.
Besonders bekannt ist das DOC-Gebiet Collio für seine gut strukturierten, sehr alterungsfähigen Weißweine, die aus Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc oder auch Friulano gekeltert werden. Neben diesen Sorten wird eine ganze Reihe weiterer Sorten wie zum Beispiel Ribolla Gialla und Riesling angebaut.
Neben Weißwein stammt auch Rotwein aus dem Collio, Rosé gibt es in dieser DOC allerdings nicht. Für den Rotwien werden die Sorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Nero neben einigen weniger bekannten Arten verwendet. Der überwiegende Teil der Rotweine wird trocken ausgebaut, es gibt allerdings auch halbtrockene und liebliche Varianten. Einige Winzer erzeugen darüber hinaus einen alkoholstärkeren Superiore oder lagern ihren Wein länger, um ihn als Riserva auf den Markt bringen zu können.
Für reinsortige Weine aus dem Collio gilt, dass die auf dem Etikett angegebene Sorte zu mindestens 85% im Wein enthalten sein muss. Die übrigen 15% können sich aus zugelassenen Rebsorten derselben Farbe zusammensetzten.

Auf rund 1500 Hektar Rebfläche werden die besten Weine des Friaul angebaut. Die Böden sind überwiegend mergel- und sandsteinhaltig. Besonders bekannt ist das Collio für seine Weißweine bekannt, die in ganz Italien und darüber hinaus Maßstäbe setzen. Im Collio werden folgende Rebsorten angebaut: Tocai, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc, Pinot Blanc, Merlot, Chardonnay und Cabernet Franc.

Weine aus Italien - Hier geht's zum kompletten Sortiment.

Einige Beispiele für Wein aus Collio in unserem Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de