Wissenswertes über den Dessertwein Greco di Bianco

Weinbaugebiet Greco di Bianco in Kalabrien

Karte Weinbauregion Greco di Bianco

Greco di Bianco - DOC für Süßwein

Ganz tief im Süden der italienischen Stiefelspitze ist der DOC-Bereich Greco di Bianco gelegen. Während in Kalabrien vor allem Rotwein gekeltert wird, ist der Bereich Greco di Bianco für süßen Dessertwein aus der gleichnamigen weißen Rebsorte bekannt.
Zum Anbaubereich gehört neben dem Küstenstädtchen Bianco nur noch die Weinbaugemeinde Casignana.

Der süße DOC-Wein Greco di Bianco wird zu mindestens 95% aus der gleichnamigen weißen Rebsorte gekeltert, oftmals aber reinsortig ausgebaut. Er wird aus eingetrockneten, rosinierten Trauben erzeugt.
Bevor dieser Wein vermarktet werden darf, muss er für mindestens ein Jahr im Weinkeller des Winzers gereift sein und einen Alkoholgehalt von 17% Vol. aufweisen. Traditionell wird er in Flaschen abgefüllt, die in ihrer Form an den Bocksbeutel erinnern, doch  heutzutage wird diese Flaschenform nicht mehr von allzu vielen Weinbaubetrieben verwendet.

Der typische Greco die Bianco ist ein goldgelber Wein mit bernsteinfarbenen Reflexen. Er duftet intensiv nach hellen Blüten, nach Zitrusfrüchten, Honig und Melonen sowie nach Feigen und kandierten Früchten, manchmal auch nach getrockneten Kräutern. Im Geschmack sehr weich und warm mit deutlicher Würze.
Seinen Höhepunkt erreicht dieser italienische Süßwein fünf bis acht Jahre nach der Lese. Diese Zeit der Reife sollte ihm gegönnt werden, damit er seine Aromatik voll entfalten kann. Er sollte auf 10-12°C gekühlt werden und passt hervorragend zu Gebäck, aber auch zu Gänseleber und pikantem Käse.

Einige preiswerte Weine aus Italien in unserem Online-Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de