DOC-Bereich Melissa in Kalabrien

Weinbaugebiet Melissa in Kalabrien

Karte Weinbauregion Melissa

Weinbau in Kalabrien im Bereich Melissa

Südlich von Ciro ist der Weinbaubereich Melissa gelegen. Dieses Gebiet in Kalabrien, tief im Süden Italiens ist ein Anbaugebiet mit DOC-Status. Namensgebend für diese Weinbaugebiet ist die Gemeinde Melissa in der Provinz Crotone. Neben dieser Gemeinde gehören auch folgende zwölf Orte zu diesem italienischen Anbaubereich: Belvedere di Spinello, Carfizzi, Casabona, Castelsilano, Crotone, Pallagorio, Rocca di Neto, San Mauro Marchesato, San Nicola dell’Alto, Santa Severina, Scandale, Strongoli und Umbriatico.

Die DOC Melissa gilt sowohl für Weißwein als auch für Rotwein, der aus lokalen Rebsorten gekeltert wird.
Der Weißwein aus Melissa muss einen Mindestalkoholgehalt von 11,5%-Vol. aufweisen und wird aus den Rebsorten Grecco Bianco, Malvasia und Trebbiano gekeltert. Greco Bianco ist dabei die Hauptrebsorte, deren Anteil zwischen 80 und 95% liegen muss.
Der Rotwein muss einen Mindestalkoholgehalt von 12,5%-Vol. aufweisen und wird aus den Rebsorten Gaglioppo und Greco Nero gekeltert, darf aber auch kleine Anteile der weißen Rebsorten Greco Bianco, Malvasia und Trebbiano aufweisen. Wie auch beim Weißwein aus dieser Region gibt es für den Rotwein eine Hauptrebsorte: Gaglioppo. Ihr Anteil an der Cuvée muss 75-95% betragen.
Hat der Rosso einen Alkoholgehalt von 13%-Vol. Oder mehr, darf er die Bezeichnung „Superiore“ tragen. Wurde er für mindestens zwei Jahre gelagert, bevor er den Weinkeller des Winzers verlassen hat, ist die Bezeichnung „Riserva“ zulässig.

Einige preiswerte Weine aus Italien in unserem Online-Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de