Chianti Classico - Informationen über die DOCG

Link zur Startseitde es Wein Shops

Chianti Classico in der Toskana

Karte Chianti Classico

Chianti Classico DOCG

Nicht jeder Rotwein aus dem festgelegten Chianti-Anbaugebiet ist ein Chianti Classico. Der Chianti Classico muss zunächst einmal in der historischen Chianti-Region zwischen Florzenz und Siena erzeugt werden und darf nicht aus den Randgebieten dieser Anbauzone in der Toskana stammen.
Der Classico darf nicht mit den nach klassischen Methoden ausgebauten Chiantis verwechselt werden, die von nur noch wenigen Winzern auf Vorbestellung von z. B. Luxusrestaurants besonders erzeugt werden.
Vielmehr handelt es sich um einen edlen Rotwein, der aus dem klar umrissenen DOCG-Gebietstammt und nach streng formulierten Vorschriften gekeltert wird.

Ein Chianti Classico muss mindestens zu 80 % aus den Trauben der Rebsorte Sangiovese bestehen. Das ist die traditionell in der Region angebaute Rebsorte. Daneben sehen die Vorschriften des „Consorzio del Marchio Storico-Chianti Classico" vor, dass der Rest aus Weinen der einheimischen Rebsorten Canaiolo und Colorino sowie den ausländischen Sorten Merlot und Cabernet Sauvignon bestehen darf. Die zuvor noch verschnittenen Weißwein-Sorten Trebbiano und Malvisia dürfen seit 2006 nicht mehr für einen Chianti Classico verwendet werden.

Der Chianti Classico muss einen Alkoholgehalt von mindestens 12 und der Chianti Classico Riserva von 12,5 Vol.-% aufweisen. Ein Chianti Classico darf frühestens am 1. Oktober des auf die Ernte der Trauben folgende Jahr in den Handel kommen. Beim Classico Riserva beträgt diese Frist 24 Monate, wovon dieser Wein 21 Monate im Eichenfass und drei Monate in der Flasche gelagert worden sein muss. Der Restzuckergehalt (Restsüße) darf maximal nur 4 Gramm Zucker je Liter betragen.

Ein Chianti der  Denominazione di Origine Controllata e Garantita stammt aus dem Usprungsgebiet des Chianti und weist die vorgenannten Kriterien auf. Sie sind sehr lange in der Flasche lagerfähig und hier kann man die feinsten Weine dieser Provenienz finden. Die Preise dieser Weine liegt schon in der gehobenen Klasse.
Das in Greve im Chianti beheimatete Konsortium „Chianti Classico“ hat die Schutzmarke mit dem Label eines schwarzen Hahns – Gallo Nero – ins Leben gerufen. Der schwarze Hahn, der am Flaschenhals aufgedruckt ist, bürgt für die Qualität dieses Weins.

Chianti Classico imunserem Wein Sortiment

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de