Infos zum Wein Bianco di Custoza

Link zur Startseitde es Wein Shops

Weinbaugebiet Bianco di Custoza

Karte Weinbauregion Custoza

Wissenswertes zum Bianco di Custoza aus Venetien

In direkter Nähe zum Weinbaugebiet Bardolino befindet sich das DOC-Gebiet Custoza. Am südöstlichen Ufer des Gardasees werden auf einer Fläche von knapp 1000 Hektar Reben für den DOC-Weißwein Bianco di Custoza kultiviert. Zum Anbaubereich gehören folgende Weinbaugemeinden: Bussolengo, Castelnuovo del Garda, Lazise, Pastrengo, Peschiera del Garda, Sommacampagna, Valeggio sul Mincio und Villafranca di Verona.

Hier, in den Hügeln und der welligen Ebene im Nordosten Italiens erzeugen rund 500 Winzer einen trockenen Weißwein, einen Passito und einem Spumante, die als Bianco di Custoza auf den Markt kommen dürfen.

Die beiden Hauptrebsorten für den DOC-Wein sind Trebbiano Toscano und Garganega. Diese Cuvée darf mit TocaiFriulano (maximal 30%) sowie einigen anderen weißen Rebsorten wie Chardonnay, Cortese, Malvasia, Pinot Bianco und Welschriesling (Riesling Italico) verschnitten werden.
Das Ergebnis ist ein erfrischender, fruchtiger Wein mit sehr milden Aromen, der manchmal den Beinamen „il vino delle dame“ trägt, also als „der Wein der Damen“ bezeichnet wird. Dies ist wohl auf seine leichte, angenehm milde und frische Art zurückzuführen.

Erreicht der Wein einen Mindestalkoholgehalt von 11%-Vol. darf er die Bezeichnung „superiore“ tragen.
Außerdem gibt es einen Passito, der aus getrockneten Trauben erzeugt wird – zugelassen sind dieselben Rebsorten wie für den klassischen trockenen Weißwein dieses Anbaubereichs in Venetien. Die Rebsortenauswahl gilt auch für den Schaumwein (spumante). Diesen prickelnden Wein gibt es in den Varianten brut, extra brut und extra dry.

Mit einem Klick zu unserem Sortiment an Wein aus Venetien.

Wein aus dem Anbaubereich Custoza in unserem Onlineshop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de