Wissenswertes rund um Wein und Weinbau im Weinviertel

Die Startseite des Wein Online Shops von Weinhandel Weisbrod & Bath

Weinbauregion Weinviertel DAC

Karte der Weinbauregion Weinviertel DAC in Österreich

Weinviertel in Österreich - Infos zum Weinbau

Das Weinviertel ist eine der insgesamt acht Weinbauzonen in Niederösterreich. Mit etwas mehr als 13.000 Hektar Rebfläche ist das Weinviertel das größte Weinbaugebiet in Österreich und vielen Weinfreunden in aller Welt ein Begriff.
Im nordöstlichen Teil des Bundeslandes Niederösterreich, von Eggenberg und Retz im Westen bis nach Marchegg im Osten erstreckt sich „das weite Land“, wie das Weinviertel manchmal auch genannt wird. Bekannt ist das Weinviertel in erster Linie für Grünen Veltliner, der hier etwa die Hälfte der Rebfläche bedeckt. So verwundert es nicht, dass diese Weinbauregion den Beinamen Veltliner-Land erhalten hat.
Nach dem Veltliner ist Zweigelt die wichtigste Rebsorte, dicht gefolgt von Welschriesling und Blauer Portugieser. Wie in den meisten Weinbauregionen Österreichs ist auch im Weinviertel in den letzten Jahren ein Trend zu mehr roten Rebsorten zu beobachten. Erwähnenswert sind auch die Sorten Riesling und Weißburgunder, die hier zum Teil sehr gute Qualität ergeben. Einen nicht ganz so guten Ruf genießt die weiße Sorte Müller-Thurgau, weil sie in der Vergangenheit häufig für billige Massenweine verwendet worden ist, doch Winzer, die sich ihr mit viel Sorgfalt widmen, keltern ganz hervorragende Weine aus dieser Sorte und tragen so dazu bei, dass sich ihr Ruf nach und nach bessert.
Im Weinviertel gibt es seit Frühjahr 2003 die Qualitätsstufe DAC. Diese gibt es im Weinviertel in zwei Varianten: „Weinviertel DAC Classic“ und „Weinviertel DAC Reserve“. Für beide Varianten ist ausschließlich die weiße Sorte Grüner Veltliner zugelassen.
Mit der Einführung dieser Qualitätsstufe wird deutlich, dass sich immer mehr Winzer dieser Region ganz entschieden dem Qualitätsweinbau zuwenden und am guten Ruf der Region mitarbeiten. Der Wein, der unter dem DAC Label vermarktet wird, muss einige Bedingungen erfüllen. Das typische Pfefferl muss er auf jeden Fall mitbringen, dazu muss er trocken ausgebaut sein und einen Alkoholgehalt zwischen 12-13%-Vol. aufweisen, ein Holz- oder Botrytiston ist nicht zulässig. Die DAC Reserve weicht etwas von diesen Kriterien ab, denn der Alkoholgehalt muss etwas höher liegen (mindestens 13%-Vol.), außerdem sind dezente Botrytis- und Holztöne erlaubt.

Die Kellergasse – Kennzeichen des Weinviertels

Die Kellergasse ist das Wahrzeichen des Weinviertels. Kaum ein Ort in dieser österreichischen Weinbauregion hat keine Kellergasse. Doch woher stammt sie eigentlich?  In den kleineren Ortschaften im Weinviertel gab es kaum Gebäude, die unterkellert waren, doch die Weinbauern erzeugten immer mehr Wein, den sie lagern mussten. So entstanden im Laufe des 18. Jahrhunderts im ganzen Weinviertel nach und nach die Kellergassen, die die Region bis heute prägen.

Rotwein aus dem Weinviertel

Gibt es in Niederösterreich, besonders im Weinviertel Rotwein? Diese Frage stellt sich so mancher Weinliebhaber, denn vielen Weinfreunden sind lediglich die weißen Tropfen bekannt. Mengenmäßig können die Rotweine auch auf keinen Fall mithalten, aber qualitativ durchaus. Er werden insbesondere die Sorten Blauer Zweigelt und Blauer Portugieser angebaut, kleinere, aber wachsende Bestände, entfallen auf Merlot, St. Laurent oder auch Cabernet Sauvignon. Viele Winzer kultivieren in zunehmendem Maße rote Sorten, weil sich zeigt, dass die Region in dieser Hinsicht durchaus Potenzial hat. Insbesondere die Lagen in der Gegend von Poysdorf, Herrnbaumgarten und Schrattenberg sind für Rotweine ideal. Hier werden ausdrucksstarke, intensiv aromatische rote Tropfen gekeltert, die es in sich haben.

Weißwein aus dem Weinviertel

Weißwein aus dem Weinviertel ist in erster Linie Grüner Veltliner. Diese klassische Rebe dominiert die gesamte Region im Osten Österreichs. Etwas mehr als 6.000 Hektar sind mit dieser Sorte bestockt.
Generell geben die Weißweine in Niederösterreich den Ton an, so auch hier. Neben dem Grünen Veltliner spielen Welschriesling, Weißburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau und Riesling eine nicht unwesentliche Rolle. Eine Besonderheit des Weinbaus in dieser Region ist, dass Chardonnay und Weißburgunder gemeinsam erfasst werden. Außerdem gibt es einige Weingärten, in denen der Gemischte Satz zu finden ist. Innerhalb der EU ist der Gemischte Satz als traditioneller Begriff ausschließlich für Österreich zugelassen und ursprungsgeschützt.

Wein aus dem Weinviertel in unserem Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de