Die Weinregion Vinho Verde

Weinbaugebiet Vinho Verde

Karte Weinbaugebiet Vinho Verde

Informationen über den Weinbau in Vinho Verde

Vinho Verde, Weinbauregion im Norden Portugals, gibt dem gleichnamigen Wein seinen Namen. Hier, zwischen den Flüssen Douro und Minho, werden etwa 25 % des portugiesischen Weines erzeugt . Der Name „grüner Wein“ bezieht sich nicht auf die Farbe des Weines -denn es gibt nicht nur Weißwein, sondern auch Rosé und Rotwein (!), er weckt vielmehr Assoziationen mit seiner Herkunft aus einem sehr grünen Landstrich. Wahrscheinlicher aber kommt es daher, dass er aus nicht vollreifen Trauben gekeltert wird. Aus ihnen entsteht ein sehr leichter, prickelnder Wein, der zunehmend seine Freunde auf dem internationalen Weinmarkt findet. Auch die Übersetzung „junger Wein“ für Vinho Verde ist weitverbreitet und sehr treffend, denn diese Weine sollten in der Regel nicht lange lagern, sondern recht bald getrunken werden.

Der DOC-Anbaubereich Vinho Verde ist flächenmäßig identisch mit der Region Minhos, die allerdings nicht als DOC klassifiziert ist. Daher haben Winzer die Möglichkeit ihre Weine, sollten sie nicht den Auflagen für die DOC Vinho Verde entsprechen, unter der Herkunftsbezeichnung Minhos zu vermarkten.
Für den Vinho Verde ist eine Vielzahl von Reben, insgesamt etwa 35, zugelassen. Allerdings gibt es die Unterscheidung in „empfohlene Rebsorten“ und „zugelassene Sorten“. Für die weiße Variante des beliebten portugiesischen Weins sind Alvarinho, Aveso, Azal Branco, Loureiro, Pederna und Trajadura empfohlen, wobei Alvarinho und Loureiro als die beiden besten Sorten gelten und auch sortenrein ausgebaut werden.
Für den Roséwein ist lediglich eine Rebsorte empfohlen: Espadeiro. Beim Rotwein werden Azal Tinto, Borracal, Brancelhao, Espadeiro, Padeiro de Basto, Pedral, Rabo de Ovelha und Vinhao zu den „empfohlenen Rebsorten“ gezählt.

Das Klima in diesem Landstrich, im Norden Portugals, ist recht kühl und wird stark vom Atlantik beeinflusst. Es gibt ausreichend Niederschlag, manchmal sogar fast zu viel. Doch durch die Nutzung von Pergolen in den Weingärten sind die Reben vor Staunässe geschützt und das Laubdach bietet zudem Schutz bei Schauern.

Weinexperten sind sich weitestgehend einig, dass die besten Weine der DOC Vinho Verde in der Umgebung von Moncao, einer kleinen Stadt, direkt an der spanischen Grenze stammt. Hier werden nur geringe Erträge erzielt, was sich förderlich auf die Qualität des Weines auswirkt und ihn angenehm von vielen recht einfachen Tropfen unterscheidet, die vor allem den portugiesischen Massengeschmack treffen. Üblicherweise werden die Weine aus dieser Gegend sortenrein aus Alvarinho gekeltert und als Besonderheit dürfen sie einen höheren Alkoholgehalt aufweisen, als es in der DOC sonst zulässig ist.

Hier kommen Sie zu unserem Komplettangebot an Wein aus Portugal.

Vinho Verde und andere Weißweine aus Portugal im Onlineshop bestellen

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de