Informationen über den Weinbau in der Slowakei

Link zur Startseitde es Wein Shops

Weinbaugebiete in der Slowakei

Karte der slowakischen Weinbaugebiete

Weinbau in der Slowakei

In der Slowakei findet Weinbau in erster Linie im Süden statt, wo das Land an seine berühmten Weinnachbarn Österreich (Carnuntum) und Ungarn angrenzt. Auch im Osten ist Weinbau angesiedelt, hier ebenfalls an der Grenze zu Ungarn, genauer gesagt in unmittelbarer Nähe zu dessen berühmtem Tokajer-Gebiet.
Das slowakische Klima lässt eine breite Palette unterschiedlichster Weine zu. Bei der  bei deren Namen die Vorbilder Österreich und Ungarn häufig deutlich werden: Grüner Veltliner, Gewürztraminer, Welschriesling, Sauvignon Blanc und Muskateller sind wichtige weiße Rebsorten, während für die RotweineBlauburgunder, Blauer Portugieser, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und St. Laurent von großer Bedeutung sind.
Der Schwerpunkt des slowakischen Weinbaus liegt ganz eindeutig beim Weißwein, der einen Anteil von rund zwei Dritteln an der Gesamtproduktion hat. Nicht zu unterschätzen ist auch die Bedeutung der Schaumweine für den Weinbau in der Slowakei. Die fein perlenden Tropfen werden allerdings nur selten in westliche Länder exportiert, sondern eher nach Tschechien und Russland oder werden direkt vor Ort konsumiert.

Überhaupt ist der Weinbau in der Slowakei, speziell ai den erwähnten Grenzregionen, nicht so weit hinter den Nachbarn zurück wie es der geringere Bekanntheitsgrad der slowakischen Weine vermuten ließe.

Weinbauregionen in der Slowakei

Kleine Karpaten

Hier in Malokarpatská, wie die Region in der Slowakei heißt, werden Weine nach österreichischem Vorbild gekeltert. Der Schwerpunkt liegt beim Weißwein, der vor allem aus den Rebsorten Riesling, Grüner Veltliner, Weißburgunder und Silvaner gekeltert wird. Bei den roten Rebsorten sind in erster Linie Blaufränkisch und St. Laurent vertreten.

Nitra

Im Südwesten des Landes liegt das Weinbaugebiet Nitrianska, das nach der bedeutenden Stadt Nitra benannt worden ist. Das Weinbaugebiet ist im Landesinneren östlich von Bratislava gelegen.
Die Weinbauregion Nitra ist vom gleichnamigen Fluss geprägt, die in die Waag mündet, kurz bevor diese ihrerseits in die Donau mündet.

Östliche Slowakei

In der Landessprache heißt die recht abgelegenen Region Východoslovenská. Die Weinbauern dieser recht zersplitterten Anbauregion orientieren sich sehr stark an ihren ungarischen Nachbarn.
Noch ist der Durchschnitt der Weine aus der östlichen Slowakei eher unauffällig.

Südliche Slowakei

Auch im Süden des Landes wird Weinbau betrieben, in der Region Južnoslovenská.
Das Weinbaugebiet Südliche Slowakei reicht bis ins Donaubecken und wird dabei durch Erhebungen in seinem „Rücken“ gegen kalte Nordwinde geschützt. So können hier sehr gute Ergebnisse, speziell im Vergleich zu den anderen Weinbaugebieten des Landes, erzielt werden.

Tokay

Das Anbaugebiet Tokajská ist bekannt für seinen Wein nach Art des Tokajer, wie er aus Ungarn bekannt ist. Über lange Jahre wurde diese Regionsbezeichnung als ganz selbstverständlich angesehen und auch der Name Tokajer für den dort erzeugten Wein wurde ohne Widerspruch verwendet. Doch dann folgten die Auseinandersetzungen mit Ungarn, da Ungarn die Bezeichnung Tokajer ausschließlich für Weine aus der gleichnamigen Region im eigenen Land akzeptieren wollte. Nach vielen Jahren der Diskussion wurde im Jahr 2003 schließlich eine Einigung erzielt. Seither dürfen die süßen slowakischen Weine aus einem klar umrissenen Gebiet im Südosten des Landes weiterhin als Tokajer bezeichnet werden. Damit erzielte die Slowakei aber keinen vollen Erfolg, denn für einige Weinbaugemeinden wurde dieses Praxis untersagt.
Wie der Name der Region und die langjährigen Auseinandersetzungen mit Ungarn vermuten lassen, wird hier ein Wein erzeugt, der dem ungarischen Tokajer sehr stark ähnelt. Süßweine sind hier eindeutig dominierend.

Zentral-Slowakei

Das Anbaugebiet Stredoslovenská zieht sich wie ein schmaler Streifen an der Grenze zu Ungarn entlang. In der Weinbauregion Zentral-Slowakei werden in erster Linie Weine für den heimischen Markt gekeltert. Es gibt aber inzwischen einige Winzer, die sehr gute Ergebnisse erzielen und damit beginnen ihre Weine erfolgreich auf dem internationalen Weinmarkt zu positionieren.

Einige Weine aus Österreich, dem Nachbarland der Slowakei

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de