Informationen zur portugiesischen Rebsorte Cerceal

Cerceal - weiße Rebsorte

Cerceal in Kürze

Sorte mit hohem Säuregehalt

Synonyme für Cerceal Cerceal Branco, Cercial, Esgana Cao, Serceal

Die Namensähnlichkeit der aus Portugal stammenden weißen Rebsorte Cerceal mit Sercial führt immer wieder zu Verwechslungen. Doch bei aller Ähnlichkeit bei der Schreibweise, müssen die Sorten doch getrennt gehalten werden, handelt es sich doch um zwei eigenständige Sorte. Damit aber noch nicht genug der Verwirrung, denn in Portugal gibt es weitere Sorten mit recht ähnlichen Namen, die aber ebenfalls eigenständig sind: Cerceal Branco do Dao, Vercial Bairrada und Cercial Pinhel (Jampal).

Der Schwerpunkt des Anbaus liegt in der Weinbauregion Douro, aber auch in anderen Weinregionen Portugals, wie  Alentejo, Bairrado und Dao ist diese Weißweinrebe zu finden.
Sie ist spät reifend und anfällig für Falschen Mehltau. Aus Cerceal werden frische, säurebetonte Weißweine gekeltert. Wegen ihres hohen Säuregehalts hat die Sorte auch den Spitznamen „Esgana Cao“ was „Hundewürger“ bedeutet. Cayetana wird im Prinzipg nicht reinsortig ausgebaut, sondern dient als Verschnittpartner für verschiedene trockene Weißweine sowie für Schaumweine aus Portugal.

Eine weit verbreitete Rebe ist die Cayetana allerdings nicht, denn gegenwärtig bedeckt sie nur rund 350 Hektar Rebfläche in ganz Portugal.

Weißwein aus Portugal, den Sie bei uns erwerben können

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de