Chardonnay - Informationen über die Rebsorte im Weinlexikon

Chardonnay - weiße Rebsorte von Weltrang

Chardonnay in Kürze

Edle, weltweit verbreitete weiße Sorte

Synonyme für ChardonnayMorillonBerühmte Weine aus Chardonnay

Alle Chardonnays im Shop

Die weiße Rebsorte Chardonnay zählt nicht zu den aromatischen Traubensorten der Welt. Im Gegenzug ist die Traube dafür prädestiniert Eiche und mineralische Noten sehr gut zum Ausdruck zu bringen, die auf den Boden, auf dem die Reben wachsen, zurückzuführen sind.

Die Rebsorte Chardonnay an sich kommt mit den unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen zurecht und kann sowohl in kühlen Regionen, wie Chablis, als auch in heißen Anbaugebieten, zum Beispiel im Central Valley in Kalifornien, eindrucksvolle Weine hervorbringen. Die Fruchtaromen variieren allerdings sehr stark je nach Region, aus der der Wein stammt. Während Chardonnay aus kühleren Weinbaugebieten häufig durch Aromen von Äpfeln und Birnen im Zusammenspiel mit Zitrusnoten geprägt ist, entwickelt Chardonnay aus gemäßigteren Bereichen, wie zum Beispiel im Burgund, vor allem Aromen von Steinobst und Zitrusfrüchten. In warmen Weinbauregionen dominieren Aromen von tropischen Früchten, besonders Banane, Ananas und Mango, die Aromatik des Weißweins.
Wichtig zu wissen ist, dass längst nicht alle Geschmacksnuancen, die Chardonnay häufig mitbringt, aus der Traube stammen, sondern im Keller entstanden sind. So bringt der biologische Säureabbau oft buttrige Noten zum Vorschein, die viele Chardonnays auszeichnen. Aromen von Vanille und Nüssen sind in der Regel auf den Einsatz von Eichenholzfässern zurückzuführen und der Eindruck frischen Brots entsteht, wenn Chardonnay „sur lie“ gereift ist.
Von der Tendenz ist Chardonnay ein körperreicher Wein mit einer cremigen Textur, der gut altern kann und dabei deutlich an Komplexität zulegt. Natürlich gibt es auch schlankere Weine, die stark von Mineralität geprägt sind, aber insgesamt überwiegt der erstgenannte Eindruck.
Weiterlesen...

Beispiele für Chardonnay, den Sie in unserem Online Shop bestellen können

Mehr Infos über Chardonnay

Ist der Weißwein nicht zu kräftig, sondern eher fruchtig und fein, kann er sehr gut zu Spargel passen. Kräftige Chardonnays mit buttriger Note harmonieren mit vielen Fischgerichten und Cremesuppen.

Die Rebsorte ist so bekannt und populär, dass es kaum Synonyme gibt bzw. diese fast nie verwendet werden. Eine Ausnahme bildet allerdings die Steiermark, wo die Winzer standardmäßig die traditionelle Bezeichnung Morillon verwenden. In Südtirol ist hin und wieder die Bezeichnung Gelber oder Goldener Weißburgunder für Chardonnay zu finden. Offiziell ist in der EU aber nur das Synonym Morillon zugelassen.

Ursprünglich ist die Rebsorte im Burgund beheimatet, wo sie nach wie vor die besten Früchte trägt. So sind etwa der berühmte Chablis oder Mersault nichts anderes als Chardonnay-Weine. Die Traube gedeiht mittlerweile auch hervorragend in Übersee und wird in anderen Ländern Europas nach und nach entdeckt. So findet dieser Wein, verwandt mit Weißburgunder und Grauburgunder, zunehmend Verbreitung bei österreichischen und deutschen Winzern.

Frankreich – Land für Premium-Chardonnay

Burgund, die Heimat dieser weißen Rebsorte, ist die Region, in der Chardonnay wohl die beste Qualität erbringt. Zwar ist die Angabe „Chardonnay“ nur selten auf dem Etikett zu finden, da die Weine hier eher nach der Region oder Lage benannt sind. Die Hauptanbaugebiete für diese weiße Sorte sind im Burgund Chablis, Côte d'Or und Maconnais.
Große Bedeutung hat Chardonnay auch in Frankreichs Top-Schaumweinregion: der Champagne. Hier ist Chardonnay neben Pinot Noir und Pinot Meunier eine der zugelassenen Rebsorten für Champagner.
Auch in anderen Weinbauregionen wird Chardonnay kultiviert und zum Teil zu äußerst ansprechenden Weinen gekeltert, es gibt aber auch viele einfache und wenig aussagekräftige Tropfen.

Chardonnay aus Australien

Das Hunter Valley ist neben Victoria und Adelaide Hills in South Eastern Australia sowie Margaret River in Western Australia, die wichtigste Anbauregion für Chardonnay aus Australien. Das Klima hat dabei großen Einfluss auf die Charakteristik der Weine. Während umm heißen Hunter Valley volle, breite Weine mit Aromen tropischer Früchte und deutlicher Eichennote entstehen, gibt es in den kühleren Regionen Adelaide hills und Margaret River eher säurereiche Chardonnay mit deutlichen Zitrusnoten.

Edle Weißweine aus Kalifornien
In Kalifornien ist Chardonnay eine sehr weit verbreitete Weißweinrebe, die viele erstklassige Weine ergibt. Die besten Weine stammen aus den Küstengebieten, die dem Gebirge vorgelagert sind. Sehr gute Exemplare stammen aus Carneros und Sonoma County.

Neuseeländische Chardonnays
In Neuseeland wird Chardonnay nur in geringem Umfang kultiviert, sodass Winzer dieser Rebsorte häufig besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Das Ergebnis sind häufig Premium-Chardonnays der oberen Preisklasse. Vor allem in Anbaubereichen wie Marlborough, Hawkes Bay und Gisborne können wahrhaft große Weine entstehen.

Die weiße Rebsorte in Südafrika
Auch Südafrika reiht sich in die Riege der Länder mit großartigen Chardonnays ein. Zwar wird die Rebsorte hier auch für viele einfache Alltagsweine verwendet, doch vor allem in den kühleren Küstengebieten, entstehen einige sehr feine Weißweine aus dieser Rebsorte

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de