Weißwein-Rebe aus Frankreich auch Chenin genannt

Chenin Blanc - weiße Rebsorte

Chenin Blanc in Kürze

Sehr vielseitige Sorte

Synonyme für Chenin Blanc Agudillo, Anjou, Chenin, Franc Blanc, Pineau, Pinot Blanco, Plant d'Anjou, Ronchalin, Steen Berühmte Weine aus Chenin Blanc

  • Anjou AOP
  • Crémant de Limoux
  • Crémant de Loire
  • Quarts de Chaume
  • Saumur AOP

Alle Chenin Blancs im Shop

Ein Blick auf die weltweite Verbreitung von Chenin Blan könnte zu der Annahme verleiten, es handle sich um eine der wichtigsten Rebsorten überhaupt. In Südafrika ist sie mit rund 18.000 Hektar unter dem Namen Steen, auch tatsächlich die am häufigsten kultivierte Rebe. Auch in Kalifornien und Argentinien nimmt sie große Flächen ein, in vielen anderen Ländern der Neuen Welt ist sie ebenfalls vertreten. Doch nur wenigen Winzern gelingt es, einen wirklich ansprechenden Chenin Blanc zu keltern. Zwar steigt die Anzahl der guten Weißweine aus Chenin Blanc, doch in Anbetracht ihrer großen Verbreitung, sind es eigentlich zu wenig wirklich gute Tropfen.

Trotz dieser Kritik gehört Chenin Blanc durchaus zu den Top-Rebsorten der Welt. Diese Tatsache verdankt sie den Weinbergen an der Loire, vor allem den Appellationen Anjou und Touraine. Seit vielen Jahren werden hier sehr dichte, langlebige Weine gekeltert, sowohl trockene als auch süße Varianten. Warum gelingt die Chenin Blanc aber ausgerechnet hier, in einer Region, die recht kühl ist? Das liegt sicherlich am Ehrgeiz und Können der Winzer, denn an der Loire wird der Ertrag der Chenin Blanc rigoros begrenzt und somit verhindert, dass der Wein leblos und viel zu sauer wirkt, zudem sind die Böden an der Loire sehr gut und auch die Bedingungen für edelsüße Weine sind sehr gut. In den Seitentälern der Loire gibt es im Herbst morgens häufig Nebel, dann warme, sonnige Tage, sodass die Chenin Blanc, die sehr anfällig für Botrytis ist, sehr gut zu edelsüßen Weinen gekeltert werden kann.
Weiterlesen...

Die Rebsorte Chenin Blanc in unserem Online Shop

Mehr Infos über Chenin Blanc

Die Bandbreite der Weine, die aus Chenin Blanc gekeltert werden, ist riesig, vom einfachen Tafelwein bis hin zum wirklich großen Süßwein ist einfach alles vertreten.
Es gibt leichte Weine, die sich gut gekühlt als Aperitif anbieten oder gut zu Salat und leichten Fischgerichten passen. Mittelsüße Weine bringen in der Regel genügend Säure mit, um Fleischgerichte mit Sahnesauce oder Patés begleiten zu können. Besonders edel sind die Süßweine auch Chenin Blanc, sie passen wunderbar zu Obst, zu Gänseleber oder auch zu Blauschimmelkäse.
Viele einfache, säurebetonte Weine werden mit Erfolg für die Destillation verwendet.

Die Chenin Blanc-Rebe stammt vermutlich aus der Gegend um Anjou, wo sie bereits im 9. Jahrhundert bekannt gewesen soll. Im 15. Jahrhundert war sie an der Loire als Plant d'Anjou bekannt, ein Hinweis, dass die Theorie über die Herkunft zutreffen könnte.
Mit großer Sicherheit besteht ein Verwandtschaftsverhältnis zur Sauvignon Blanc. Eine Studie aus Österreich legt nahe, dass es sich bei Chenin Blanc um das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung Sauvignon Blanc x Gewürztraminer handelt.
Von Frankreich aus breitete sich die Rebe im Laufe der Zeit in alle wichtigen Weinbauländer der Welt aus. In Südafrika ist sie seit 1655 vertreten und wird üblicherweise Steen genannt. Hier gehört sie zu den wichtigsten Rebsorten des Landes und bedeckt rund 18.000 Hektar Rebfläche. Wichtige Anbaubereiche sind Paarl und Malmsbury, aber auch in anderen Anbaubereichen des Landes wird sie mit Erfolg kultiviert. Sie wird sowohl reinsortig ausgebaut als auch als Verschnittpartner genutzt, außerdem werden aus ihr ansprechende Schaumweine erzeugt.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de