Rote Rebe mit vielen Namen: Grenache, Ganarcha, Garnaxta oder Cannonnau

Grenache - rote Rebsorte

Grenache in Kürze

Eine der weltweit am häufigsten angebauten Sorten

Synonyme für Grenache Aragones, Cannoneau, Garnacha Tinto, Garnatxa, Grenache, Toccai Rosso Berühmte Weine aus Grenache

  • Banyuls
  • Châteauneuf-du-Pape
  • Côtes du Rhône
  • Côtes du Rhône-Villages

Alle Grenachs im Shop

Die rote Rebsorte Grenache stammt ursprünglich aus Spanien, eventuell auch aus Italien (Theorie dazu, siehe hier) und hat sich im Laufe der Zeit in nahezu alle Weinbauländer der Welt ausgebreitet. Heute zählt sie zu den weltweit am häufigsten kultivierten Reben überhaupt.
Die Namen, unter denen die Grenache bekannt ist, variieren von Anbaugebiet zu Anbaugebiet. In Frankreich, wo sie hervorragende Qualitäten erbringt, ist sie als Grenache bekannt, eine Bezeichnung, die viele Weinbauländer aufgegriffen haben, um vom guten Ruf der Rebe zu profitieren. Aber auch Garnacha ist als Bezeichnung dieser Rotweinrebe in vielen Weinbauregionen der Welt gebräuchlich.

Üblicherweise wird aus der Grenache-Rebe Rotwein oder Rosé gekeltert, einige Winzer keltern sie aber auch weiß und erzielen damit erstaunlich gute Ergebnisse. Der typische Rotwein aus Grenache bringt sowohl fruchtige Noten (vor allem von Erdbeere und Himbeere) sowie würzige Anklänge, von Pfeffer, Lakritz und Nelken, mit. Der Rotwein aus Grenache eignet sich gut für den Barriqueausbau, die Aromen werden dann in der Regel dunkler und intensiver, erinnern oftmals an Karamell und Leder. Es gibt auch Winzer, die ihren Rosé für eine kurze Phase ins Barrique legen, wodurch sie eine beinahe orangene Färbung annehmen, im Geschmack tritt die Frucht in den Hintergrund und die Würze kommt deutlicher zum Vorschein.
Weiterlesen...

Einige preiswerte Weine der Rebsorte Grenache in unserem Shop

Mehr Infos zur Grenache

In Frankreich wird die Grenache auf mehr als 90.000 Hektar kultiviert. Die größten Flächen sind an der Rhône zu finden, wo die Grenache-Rebe für zahlreiche AOC-Weine verwendet wird, aber auch in der Provence und im großen Anbaugbeit Languedoc-Roussillon hat diese Rebe große Bedeutung. Besonders bekannt ist natürlich der Châteauneuf-du-Pape, für den diese rote Rebsorte eine wichtige Rolle spielt. Es gibt aber auch einige Süßweine, die es zu einiger Bekanntheit gebracht haben, so Banyuls und Rasteau, um nur die bekanntesten Weine dieser Art zu nennen.
Reinsortig wird die Grenache in Frankreich nur selten ausgebaut, in der Regel wird sie mit Syrah, Mourvedre und Cinsault verschnitten.

Unter dem Namen Cannonau ist die Grenache in Sardinien bekannt. In diesem Teil Italiens ist sie die wichtigste rote Rebsorte und wird für den DOC-Wein Cannonau di Sardegna verwendet.
Auch in Übersee, in Australien, Kalifornien und Südafrika, kommt diese Rotweinrebe vor, in der Regel wird sie in diesen Ländern als Grenache bezeichnet und für Cuvées genutzt.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de