Informationen über die Rotwein-Rebe Merlot aus Frankreich im Rebsortenlexikon

Merlot - rote Rebsorte

Merlot in Kürze

Weltweit eine der am häufigsten angebauten Sorten

Synonyme für MerlotAlicante, Bigney, Bordo, Crabutet, Hebigney, Medoc Noir, Merlau, Merlo, Merlott, Odzalesi, Petit Merle, Picard, Plant Medoc, Semillon Rouge, Vidal, Vitraille Berühmte Weine aus Merlot

Alle Merlots im Shop

Der Name der roten Rebsorte Merlot soll sich vin „mele“ ableiten, dem französischen Wort für „Amsel“. Dieser Vogel liebt die süßen, früh reifenden Beeren dieser Rebe und fühlt sich dementsprechend in Weingärten besonders wohl.

Die Rotweinrebe stammt aus Frankreich, wo sie die dominierende Sorte ist. Inzwischen ist die Rebe weltweit verbreitet und unter zahlreichen Synonymen bekannt. Auf dem Etikett wird aber in der Regel der Name „Merlot“ verwendet, da dieser bei Weinliebhabern in aller Welt bekannt ist.

Die Abstammung dieser Sorte war lange unbekannt, erst 1999 konnte Cabernet Franc als Vaterrebe identifiziert werden und zehn Jahre später gelang es, Madeleine Noir des Charentes als Muterrebe festzustellen.
Die Sorten Merlot Gris und Merlot Rosa sind farbliche Mutationen, während die Merlot Blanche aus der Kreuzung Merlot x Folle Blanche ist. Darüber hinaus war Merlot als Kreuzungspartner an zahlreichen Neuzüchtungen beteiligt.

Die Merlot-Rebe kann Weine unterschiedlicher Ausprägung erbringen. Generell wird hier zwischen zwei Arten unterschieden. Der eine Typ, der auch als klassischer internationaler Stil bezeichnet werden kann, wird aus Trauben, die in heißen Gebieten stammen oder aus überreifen Trauben aus gemäßigten Anbauzonen, gekeltert. Diese Weine werden von Aromen dunkler Früchte wie Brombeeren und Schwarzkirsche bestimmt, sie haben einen vollen Körper und einen mittleren bis niedrigen Säuregehalt, oft ist der Alkoholgehalt hoch und die Tannine sehr sanft.
Seltener ist der andere Typ, der aus gemäßigten oder kühlen Klimazonen stammt. Dieser Wein wird von Aromen roter Früchte, insbesondere Erdbeeren und Pflaumen geprägt, oft treten Zedernnoten hinzu. Der Säure- und Tanningehalt ist höher als beim anderen Typus und generell sind diese Tropfen meist von höherer Qualität.
Die Rebsorte eignet sich sehr gut zum Barriqueausbau, wodurch würzige Noten von Vanille und Kaffee entstehen.
Weiterlesen...

Eine Auswahl an preiswerten Merlotweinen, die Sie bei uns kaufen können

Mehr Infos über Merlot

 

Bordeaux – Region für Premium Merlot

Die Top-Region für Premium Merlot ist ohne Zweifel Bordeaux. Das gemäßigte maritime Klima mit langen warmen Herbsttagen bietet ideale Bedingungen für die Rotweinrebe. Die Region ist klassisch in das „linke“ und das „rechte Ufer“ aufgeteilt, das Hauptanbaugebiet für Premium-Weine der Sorte Merlot ist das „rechte Ufer“, das sich nördlich und östlich der Gironde und der Dordogne erstreckt. Hie befinden sich die beiden weltberühmten Appellationen Pomerol und Saint-Emilion, deren Top-Weine von Merlot bestimmt werden. Dies gilt übrigens auch für die Weine der Appellation Graves am anderen Ufer. Aus Pomerol stammt der weltbekannte Rotwein von Château Pétrus, der nahezu sortenrein aus Merlot gekeltert wird.

Andere Top-Regionen für Merlot

Aber nicht nur in Frankreichs Vorzeigeregion Bordeaux können hervorragende Merlots erzeugt werden. Die rote Rebe fühlt sich auch in anderen Weinbauregionen der Welt sehr wohl und kann dort Spitzenergebnisse liefern.
Ein gutes Beispiel sind die Küstengebiete Kaliforniens, wie zum Beispiel das Napa Valley. Hier können körperreiche Weine mit viel weicher Frucht und feinen Eichennoten entstehen. Einige dieser Weine erinnern sehr stark an die großen Tropfen aus Bordeaux.
Auch Chile, besonders im Rapel Valley sowie im Maipo Valley, ist bekannt für tiefgründige, geschmacksintensive Tropfen aus dieser Rebe.
Nicht zu vergessen ist das Anbaugebiet Hawkes Bay auf der Nordinsel Neuseelands. Hier entstehen hochklassige Merlots, die oft von feinen Kräuternoten geprägt sind. Ähnlich verhält es sich mit Exemplaren aus der südafrikanischen Weinregion Stellenbosch.

Einfacher Wein aus dieser Rebe

Natürlich kann es nicht nur Top-Weine aus Merlot geben. Immerhin handelt es sich um eine der weltweit am häufigsten kultivierten Rebsorten überhaupt. Preisgünstiger Merlot muss nicht zwingend schlecht sein, ganz im Gegenteil. Sorgfältig ausgebaut ist er oft mild und weich mit mittlerem Körper – Weinexperten beschreiben sie als „harmlos“ - aber genau diese Eigenschaften sind der Grund, warum sich diese Weine so großer Beliebtheit erfreuen, sie sind leicht zugänglich, nicht zu teuer und stellen damit den perfekten Alltagswein dar.
Norditalien ist eine der Hauptregionen für derartige Weine, ebenso wie das Languedoc in Frankreich, aber auch in Mendoza in Argentinien, in Südfrankreich, im Central Valley in Chile, in der Region Western Cape in Südafrika und im kalifornischen Central Valley werden zahlreiche einfache Merlots gekeltert.

Darüber hinaus gibt es in fast jedem Weinbauland der Welt Bestände dieser Rebsorte, die durchaus ansprechende Weine ergeben können. Hier hängt das Ergebnis letztendlich in erster Linie vom Können des Winzers ab, sodass es neben vielen einfachen Tropfen auch immer wieder wirklich gute Exemplare aus Regionen geben kann, die traditionell eher nicht für Merlot bekannt sind.

Cabernet Sauvignon und Merlot – ein tolles Duo

Diese beiden Traubensorten werden häufig in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander angebaut und gerne miteinander verschnitten. Merlot sorgt bei einem vom Cabernet dominierten Wein dafür, dass er zugänglicher und weicher wird. Die Cabernet-Traube sorgt bei einer von Merlot bestimmten Cuvée für mehr Tannin, Säure und rassige Aromen. So profitieren beide Sorten voneinander.
Typische Region für derartige Verschnitte ist natürlich Bordeaux. Aber auch in der neuen Welt ist diese Praxis längst üblich, hier finden sich sogar häufig in sortenrein etikettierten Weinen geringe Mengen der jeweils anderen Sorte, auch wenn diese Information auf dem Etikett nicht zu finden ist.

Neben diesem klassischen Duo gibt es auch andere Kombinationen. So wird in Argentinien Merlot gerne mit Malbec verschnitten und in Chile wird Carmenere als Verschnittpartner genutzt. Es gibt, insbesondere in Übersee, auch Cuvées mit Shiraz, Cabernet Franc oder Petit Verdot.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de