Weiße Rebsorte Merzling im Rebsortenlexikon von ps-wein.de


Merzling - weiße Rebsorte

Merzling in Kürze

Deutsche Neuzüchtung

Synonyme für Merzling Freiburg 993-60

Merzling ist eine weiße Rebsorte aus Deutschland. Es handelt sich um eine Neuzüchtung, die 1960 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg entstanden ist.
Der Name der Weißweinrebe leitet sich vom Freiburger Stadtteil Merzhausen ab, wo das Weinbauinstitut Rebflächen besitzt.
Die Sorte wurde 1993 für den Anbau zugelassen, konnte sich aber nie durchsetzen. Aktuell sind in Deutschland lediglich knapp fünf Hektar mit dieser Rebe bestockt. Weitere kleine Bestände gibt es in Belgien. Auch wenn die Sorte sich in den Weingärten nicht durchsetzen konnte, als Kreuzungspartner für Neuzüchtungen erfreute sie sich großer Beliebtheit. Aus ihr ist eine ganze Reihe an Neuzüchtungen hervorgegangen: Baron, Bronner, Cabernet Cantor, Cabernet Carbon, Cabernet Carol, Cabernet Cortis, Calastra, Helios, Monarch, Prior, Rinot und Solaris.

Die Merzling ist eine spät reifende, ertragreiche Rebe, die resistent gegen Pilzkrankheiten und widerstandsfähig gegen Frost ist. Diese Eigenschaften machen sie vom Grundsatz interessant für den Anbau in nördlichen Weinbaugebieten.
Sie erbringt fruchtige Weine von grünlich-gelber Farbe, die im Aroma an Müller-Thurgau erinnern, meist aber recht neutral ausfallen. Aus diesem Grund konnte sie sich wohl nie durchsetzen.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath