Rotwein-Rebe Negru de Dragasani aus Rumänien im Rebsortenlexikon

Negru de Dragasani - rote Rebsorte

Negru de Dragasani in Kürze

Vielversprechende Neuzüchtung

Synonyme für Negru de Dragasani Rom 06

Die Negru de Dragasani ist eine sehr viel versprechende rumänische Neuzüchtung, die in zunehmendem Maße angebaut wird und Weine von sehr hoher Qualität erbringen kann.
Die rote Rebsorte ist eine Neuzüchtung aus dem Jahr 1993, es handelt sich folglich um eine wirklich junge Rebe. Laut Zuchtliste handelt es sich um das Ergebnis der Kreuzung Negru Virtos x Saperavi. DNA-Untersuchungen legen allerdings nahe, dass es sich bei der Vatersorte nicht um Saperavi, sondern um Babeasca Neagra handelt. Eine endgültige Klärung des Sachverhalts steht zurzeit noch aus.

Sicher ist, dass die Negru de Dragasani über einiges Potenzial verfügt. Aus ihr können körperreiche Rotweine mit schöner Würze und sanften Tanninen gekeltert werden, deren Aromen von dunklen Beeren geprägt sind.
Eines der Spitzen-Kellereien Rumäniens – Prince Stirbey – setzt zum Beispiel auf diese rote Rebsorte und keltert daraus einen sortenreinen Rotwein, der auf dem westlichen Weinmarkt durchaus mithalten kann.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de