Informationen über die rote Rebsorte Pinot Nero

Wein Winterschlussverkauf mit tollen Rabatten

Pinot Nero - rote Rebsorte

Pinot Nero in Kürze

Identisch mit Pinot Noir

Synonyme für Pinot NeroBlauburgunder, Dôle, Klevner, Pinot Noir, Plant Doré, Savagnin, Spätburgunder

Pinot Nero ist der italienische Name für die rote Rebsorte Pinot Noir. Sie stammt aus Frankreich, wo sie im Burgund zu den klassischen Reben zählt und zu ganz großer Qualität in der Lage ist. Einige Pinot Noirs von der Côte d’Or im Burgund zählen zu den teuersten Weinen der Welt. Auch in der Champagne ist diese Rotweinrebe extrem wichtig und bildet zusammen mit Chardonnay und Pinot Meunier das Dreigestirn der wichtigsten Rebsorten.
In Italien, wo die Sorte, ebenfalls kultiviert wird, konnten bisher noch keine so großen Erfolge erzielt werden. Es gibt allerdings einige durchaus vielversprechende Rotweine aus dieser Sorte, die viel Trinkfreude bereiten.

Kultiviert wird die Rebsorte in erster Linie im Nordosten des Landes, insbesondere in Südtirol, in der Lombardei und im Aostatal. Während in Südtirol und im Aostatal vorwiegend trockene Rotweine aus der Pinot Nero gekeltert werden, wird die Sorte in der Lombardei eher für Schaumweine genutzt. Insgesamt sind gut 5.000 Hektar mit dieser Rebsorte bestockt, wobei die Fläche langsam wächst. Damit liegt Italien im weltweiten Trend, denn die Rebfläche für Pinot Noir wächst seit 1990 kontinuierlich.
Nachweislich verbreitet ist die Rotweinrebe in Südtirol seit dem 19. Jahrhundert, damals als Bourgoigne noir, später dann als Blauburgunder.  Von dort aus hat sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit in die benachbarten Anbaugebiete ausgebreitet. Gesichert ist diese Annahme allerdings nicht.

Pinot Nero ist früh reifend und empfindlich gegenüber Spätfrösten. Außerdem ist die Rebe anfällig für Botrytis, beide Arten des Mehltaus, Verrieseln und Virenkrankheiten. Ihre hohe Qualität macht sie dennoch attraktiv für Winzer.
Die Rotweinrebe gedeiht in kühlen Klimaregionen besonders gut. Als ideal gelten die Bedingungen im Burgund. Aber auch in anderen Weinbauregionen mit kühlem Klima kann diese Rotweinrebe sehr körperreiche, rubinrote Weine erbringen. Oft überzeugen diese Weine durch ihr harmonisches Verhältnis von Säure und Tanninen. Ihre Aromen sind üblicherweise von roten Beeren geprägt, manchmal ergänzt von einer Note nach Bittermandeln. Je nach Terroir kann sich der Wein deutlich unterscheiden, da die Pinot Nero in der Lage ist, die Eigenheiten des Terroirs besonders gut zum Ausdruck zu bringen.

Pinot Nero in unserem Online Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath