Wissenswertes über die Tafeltraube Putzscheere im Rebsortenlexikon

Putzscheere - weiße Rebsorte

Putzscheere in Kürze

Sehr einfache Sorte

Synonyme für Putzscheere Butschera, Green Hungarian, Tokai Grand, Ungar

Die weiße Rebsorte Putzscheere stammt ursprünglich aus dem Grenzgebiet zwischen Rumänien und Ungarn. Dort war sie unter dem Namen Butschera bekannt. In Deutschland wurde ihr Name dann verballhornt, sodass daraus Putzscheere wurde. Unter dieser Bezeichnung wird sie in Deutschland nur noch als Tafeltraube angebaut. Auch im übrigen Europa ist die recht schlichte Rebsorte im Weinbau kaum noch zu finden, da es genügend höherwertige Alternativen gibt. Dies ist ein deutliches Anzeichen, dass Winzer in ganz Europa zunehmend auf Qualität achten, denn bis etwa 1970 war die Putzscheere in nahezu allen mittel- und westeuropäischen Weinbauländern als anspruchsloser und zugleich ertragreicher Massenträger sehr gefragt.
In Kalifornien war sie für einige Jahre ebenfalls recht verbreitet. Hier hieß sie allerdings, in Anspielung auf ihre Herkunft, Green Hungarian. Inzwischen ist die weiße Rebsorte auch in den kalifornischen Weinbergen immer seltener zu finden.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de