Rebsorten-Informationen über die Weißweinrebe Roussanne aus Frankreich

Roussanne - weiße Rebsorte

Roussanne in Kürze

Wieder beliebter werdende Sorte

Synonyme für Roussanne Barbin, Bergeron, Courtoise, Fromental, Fromentau, Greffon, Martin Cot, Petite Roussette, Rosana und Rusan Berühmte Weine aus Roussanne

  • Châteauneuf-du-Pape
  • Crozes-Hermitage
  • Saint-Joseph

Alle Roussannes im Shop

Die Weißweinrebe Roussanne stammt aus Frankreich. Ihr Name, der zunächst an eine rote Rebe denken lässt, leitet sich von ihren Beeren ab, die bei voller Reife eine rostrote Färbung annehmen.
Die Roussanne ist unter verschiedenen Synonymen bekannt, die in der Regel aber nur lokal verwendet werden. Wichtig ist allerdings, dass die in der Provence als Roussanne de Var bezeichnete Sorte nicht verwandt oder gar identisch ist.
DNA-Untersuchungen haben ergeben, dass zwischen den beliebten Verschnittpartnern Roussanne und Marsanne eine Eltern-Nachkommen-Beziehung besteht. Weitere Informationen zur Abstammung der Weißweinrebe liegen nicht vor. Es gilt aber als sicher, dass die Roussanne aus Frankreich stammt, vermutlich aus dem Süden oder Südosten des Landes. Eine erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1781, als sie in einem Text über die Weißweinreben in Hermitage erwähnt wird. Hier ist sie auch heute noch zu finden, vor allem an der Rhône wird sie seit vielen Jahren geschätzt. Insgesamt nimmt ihre Rebfläche in Frankreich seit einigen Jahren wieder deutlich zu. An der Rhône ist die Roussanne in den bekannten Appellationen Châteauneuf-du-Pape, Côtes du Rhône, Crozes-Hermitage, Hermitage, Saint-Joseph und Saint-Péray zugelassen. In den Appellationen an der nördlichen Rhône bildet die Rousanne gemeinsam mit der Marsanne die Basis der meisten Weißweincuvées. In der Appellation Châteauneuf-du-Pape wird sie in geringem Umfang verwendet und gehört zu den insgesamt 13 Rebsorten, die sowohl für Weißwein als auch für Rotwein verwendet werden dürfen.
Weiterlesen...

Weißweinen aus Roussanne in unserem Sortiment

Mehr Infos über Roussanne

 

In Frankreich wird die weiße Rebsorte außerdem in den Regionen Languedoc-Roussillon und Savoyen, wo sie als Bergeron bezeichnet wird, angebaut. In Frankreich sind gegenwärtig rund 1.500 Hektar mit Roussanne bestockt. Auch in anderen Weinbauländern wird die Sorte kultiviert, in der Regel allerdings in recht geringem Umfang von wenigen Hektar, so zum Beispiel in Chile, Kanada, Neuseeland und Südafrika. Ausnahmen bilden Italien und Kalifornien. In Italien ist die Roussanne in der Toskana im DOC-Bereich Montecarlo zugelassen und wird auf einer Fläche von rund 100 Hektar kultiviert. In Kalifornien gibt es ebenfalls Bestände, allerdings ist die Fläche nicht genau bekannt, wird aber auf ebenfalls rund 100 Hektar geschätzt. Diese Unklarheit ist entstanden weil sich erst Ende der 1990er Jahre herausstellte, dass kalifornische Weine, die als Roussanne verkauft wurden, gar nicht unbedingt aus dieser Rebsorte gekeltert wurden, sondern oftmals aus Viognier erzeugt wurden. Dies war keine böse Absicht der Winzer, sondern schlicht eine Verwechslung, die erst durch DNA-Analysen aufgedeckt werden konnte.Die Roussanne ist anfällig für Botrytis und Echten Mehltau. Die Erträge sind unregelmäßig und sie ist empfindlich gegenüber starkem Wind, wodurch sie bei vielen Weinbauern nicht besonders beliebt war. Inzwischen wurden widerstandsfähigere Klone selektiert, sodass die Rebe in den Weingärten, insbesondere der nördlichen Rhône, deutlich besser zurechtkommt und in zunehmenden Maße angebaut wird.Weine aus dieser Sorte sind in der Regel recht säurebetont und verfügen über gutes Alterungspotential. Eine Note nach Kräutern, die manchmal auch als Aroma von grünem Tee beschrieben wird, ist typisch für Roussanne. Im Alter entwickeln die Weine häufig eine vielschichtige Mineralität, die sehr faszinierend ist. Damit sind Weine aus der Roussanne allerdings keine simplen Alltagsweine, sondern eher Tropfen, die zum genauen Hinschmecken einladen. In Cuvées kommen diese Eigenschaften naturgemäß nicht so deutlich zum Ausdruck, sodass es durchaus auch alltagstaugliche Weißweine gibt, in denen Roussanne enthalten ist.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de