Informationen über die Rebsorte Ruländer aus Baden

Ruländer - weiße Rebsorte

Ruländer in Kürze

Bezeichnung für Grauburgunder in Baden

Synonyme für Ruländer Grauburgunder, Pinot Grigio, Pinot Gris

Ruländer ist eine in Deutschland, im Anbaugebiet Baden, verbreitete Bezeichnung für die weiße Rebsorte Pinot Gris.

Woher kommt der Ruländer?


Der Name Ruländer leitet sich von einem deutschen Kaufmann namens Johann Seger Ruland aus Speyer ab. Dieser Kaufmann lebte von 1683 bis 1745 in der Stadt am Rhein und soll in seinem Garten zwei Rebstöcke gefunden haben. Aus ihren Trauben kelterte er im Jahr 1711 einen Wein, dieser stieß mit seiner süßen und lieblichen Art auf Anklang, sodass die Reben verbreitet wurden. Der Name Ruländer war schnell gefunden.

Nicht nur der Name hat sich geändert, auch der Stil

Der klassische Ruländer, der sich in den 60er und 70er Jahren in Deutschland so großer Beliebtheit erfreute war meist lieblich ausgebaut und recht süffig. Er wurde häufig aus sehr reifen und zum Teil aus edelfaulen Trauben gekeltert. Dieser Stil kam in den 1980er Jahren aus der Mode und immer mehr Winzer, teils auch im Sog der Weinskandale, stellten ihre Produktion um. Süße Weine galten als unmodern und irgendwie altbacken, der Name Ruländer als bieder.Das große Vorbild war nun Italien, wo die Winzer schon seit längerer Zeit auf knackig frische Weißweine aus der Grauburgunderrebe setzten – der Pinot Grigio gab nun den Ton an, sowohl geschmacklich als auch vom Namen her. Die badischen Winzer erkannten diesen Trend und passten sich an, das führte zu Auswüchsen wie badischem Pinot Grigio vom Kaiserstuhl. Inzwischen haben die Winzer in Baden wieder einen eigenen Stil gefunden. Die Bezeichnung Ruländer ist zwar so gut wie verschwunden, aber es gibt wieder jede Menge Grauburgunder in unterschiedlicher Machart. Es dominieren die trockenen Tropfen, aber nicht jeder ist darauf ausgelegt, möglichst jung getrunken zu werden. Viele schmelzig weiche Weine mit zarten Würznoten und exotischem Duft sind erhältlich und sorgen dafür, dass Grauburgunder aus Baden wieder einen Aufschwung erlebt.Wer auf den eher opulenten, süßen Tropfen setzt, kann in Baden durchaus fündig werden, muss aber etwas länger suchen. Einfacher wird es, wenn auf einen Pinot Gris aus dem Elsass zurückgegriffen wird. Hier werden nach wie vor üppige, sehr duftige Weine, die nicht selten von Edelfäule geprägt sind, gekeltert. Mit dem einfachen Massen-Ruländer aus den 60er und 70er Jahren habe sie zwar auch nicht allzu viel gemein, aber es fällt hier nicht schwer, einen süßen Wein zu finden.

Grauburgunder aus Baden in unserem Shop / Ruländer hier bestellen

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de