Qualitätsstufen von Wein und internationale Wein-Klassifizierungen in der Übersicht

Zur Startseite unseres Wein-Shops

Internationale Klassifizierungen und Bezeichnungen von Wein verstehen

In der gesamten EU muss laut Weingesetz auf dem Etikett eines Weines die Qualitätsstufe bzw. Klassifizierung angegeben werden. Dabei handelt es sich um Bezeichnungen, die man schon vielfach gehört hat, manchmal aber nicht genau zuordnen kann. Daher möchten wir hier auf dieser Seite einige der wichtigsten internationalen Qualitätsstufen für Wein vorstellen und erläutern, damit Sie genau wissen, was Sie kaufen.
Ein Problem ist die internationale Vergleichbarkeit der Qualitätsstufen, denn jedes Land hat sein eigenes Weingesetz und damit eigene Regelungen für die Klassifizierungen. Während einige Kriterien zur Festlegung von Qualitätsstufen in vielen Ländern einheitlich gestaltet sind, gibt es gleichzeitig eine ganze Reihe von Kriterien, die nur für ein bestimmtes Weinbauland gelten oder in einem Land ganz anders gewichtet werden als in anderen Ländern.
Dazu gibt es noch die Möglichkeit, dass Weinerzeuger ihren Wein auf einer niedrigeren Ebene als vorgesehen einstufen lassen oder ganz und  gar auf eine Klassifizierung verzichten. Dies geschieht zwar nicht allzu häufig, aber hin und wieder machen einige Winzer vornehmlich aus Marketinggründen gebrauch von dieser Option.

Übersicht über die internationalen Qualitätsstufen

DeutschlandFrankreichItalienSpanienPortugal
TafelweinVin de FranceVino da TavolaVino de mesaVinho de mesa
LandweinIGPIGTVino de la tierraVinho regional
QualitätsweinAOP und VDQSDOCDOVQPRD
PrädikatsweinAOPDOCGDOCaDOC
 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath