Wein und Speisen kombinieren - Rotwein zu Käse und Weißwein zu Fisch?

Zur Startseite unseres Wein-Shops

Zu Käse trinkt man Rotwein und Fisch trinkt man Weißwein

Wein und Essen ist ein weites und nicht immer einfaches Thema. Welche Speisen werden am besten mit welchem Wein kombiniert?
Lange Zeit galten klare Regeln, wie zu Käse trinkt man Rotwein und zu Fisch passt nur Weißwein. Richtiger müsste es allerdings heißen, zu manchen Käsesorten passt auch Rotwein, zu vielen Käsesorten schmeckt Weißwein aber deutlich besser. Und auch beim Fisch gilt, natürlich passt zu vielen Fischgerichten Weißwein, aber manchmal kann auch die Kombination aus Fisch und Rotwein genau richtig sein.

Letztendlich kommt es bei der Kombination von Wein und Speisen immer auf die Zubereitungsart und die verwendeten Gewürze sowie auf die Art des Weines an.
So passt zum Beispiel zu einer leichten Fischvorspeise kein schwerer, im Barrique gereifter Chardonnay, dafür aber ein leichter, frischer Sauvignon Blanc. Hier sieht man, dass auch Weißwein nicht gleich Weißwein ist!
Werden gegrillte Fischsteaks serviert, können diese von einem würzigen Weißwein begleitet werden, besser passt aber ein aromatischer Rosé oder ein nicht zu schwerer Rotwein.
Ähnlich vielfältig gestalten sich die Kombinationsmöglichkeiten beim Käse. Zu wirklich reifem Hartkäse, wie Parmesan passt ein italienischer Rotwein sehr gut. Wird jedoch eine gemischte Käseplatte serviert, sollte als Begleitung besser ein Weißwein gewählt werden, denn häufig verstehen sich die Tannine im Rotwein mit dem Milcheiweiß im Käse nicht sonderlich gut. Greifen Sie hier lieber zu einem nicht zu fruchtigen Chardonnay, einem trockenen Weißburgunder oder einem Riesling mit mittlerer Säure.

Eine weitere Richtlinie, die in vielen alten Kochbüchern und Wein-Ratgebern zu finden ist, lautet: Zu hellem Fleisch Weißwein, zu dunklem Fleisch Rotwein. Grundsätzlich ist diese Empfehlung gar nicht so falsch. Vor allem was die Kombination aus dunklem Fleisch und Rotwein angeht, denn zu Gerichten wie geschmorter Lammkeule oder Wildgulasch passt in der Regel wirklich nur Rotwein. Etwas anders sieht es aber bei hellem Fleisch aus. Denn Pute kann zum Beispiel auf ganz unterschiedliche Weise zubereitet werden. Während zu einer einfachen gebratenen Putenbrust ein leichter Weißwein eine ideale Empfehlung ist, passt zu einer geschmorten Putenkeule ein nicht zu schwerer Rotwein deutlich besser.

Lassen Sie sich daher nicht zu sehr von starren Empfehlungen leiten, sondern probieren Sie lieber aus, welche Kombination aus Wein & Essen Ihnen persönlich am besten schmeckt. Sicherlich werden Sie nicht immer einen Volltreffer landen, doch nach und nach entwickeln Sie ganz von selbst ein Gespür für die perfekte Kombination.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath