Informationen über den Anbau von Roséwein

Roséwein aus Deutschland wird oft auch als "Weißherbst" bezeichnet, zumindest im allgemeinen Sprachgebrauch.
Das ist aber nicht korrekt, da Weißherbst eine besondere Form des Roséweines ist. Die Regularien des deutschen Weingesetzes für Weißherbst sind besonders streng. Weißherbst darf sich nur ein Roséwein nennen, der aus nur einer roten Rebsorte, die zudem noch aus nur einer einzigen Lage kommen darf, gekeltert wurde.
Rosés werden natürlich auch in anderen Regionen der Welt angebaut und überall gibt es Spezialitäten in diesem Bereich, Roséweine aus Italien beispielsweise werden in zwei Kategorien unterteilt. Dort bezeichnet man besonders helle Rosés als Cerasuolo, dunklere als Chiaretto.

Hier kommen Sie zu Roséweine aus Italien im Shop.

Eine Auswahl europäischer Roséweine in unserem Online Shop

Rosewein aus aller Welt

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de