Aperitif

Wein Winterschlussverkauf mit tollen Rabatten mit bis zu 50%

Aperitif - Anfangspunkt jedes guten Essens

Zunächst war der Begriff, der sich aus dem mittellateinischen Wort aper(i) tivus, was öffnen bedeutet, zum lateinischen aperire entwickelt hatte und in der deutschen Sprache zum Aperitif wurde, als medizinisches Fachwort für ein öffnendes und abführendes Heilmittel verwendet worden. Daher ist das Wort seit dem 16. Jahrhundert ein bekannter Begriff. Heute wird mit Aperitif ein alkoholisches Getränk mit Appetit anregender Wirkung bezeichnet.

Heute wird ein Aperitif im Allgemeinen zur Einstimmung auf das Essen genommen. Dazu hat er eine gesellschaftlich Bedeutung, da er die Wartezeit auf das Essen oder bis alle Gäste eingetroffen sind, überbrückt. Der Aperitif ist in der italienischen und französischen Esskultur ein fester Bestandteil eines gemeinschaftlichen Essens. In Deutschland und den nordischen Nationen wird man ihn höchst selten vor der Mahlzeit gereicht bekommen. Ein guter deutscher Gastgeber, eine gute deutsche Gastgeberin wird jedoch immer darauf achten, dass vor dem Essen ein Aperitif für die Gäste bereit steht.

Welcher Aperitif vornehmlich gereicht wird, hängt von Modetrends und auch regionalen Affinitäten zusammmen. So ist der Pastis in Südfrankreich ein klassischer Aperitif. Im Burgung ist es der Kir. Sherry wird er im englischen Sprachraum angeboten. Man sollte darauf achten, dass man keinen Aperitif vor Menüs mit Milch und Ei reicht, da dann durch das Zusammenwirken mit Alkohol das Sättigungsempfinden verstärkt wird. Vielfach reicht man Knabbergebäck oder kleine Appetithäppchen zu klassischen Aperitifen wie:

- Campari Orange, Campari Soda, Negroni, Americano
- Spritz (das ist Prosecco mit Aperol, Italien Gipsy, Aperol Sour, Aperol Royal
Manhattans wie Affinity oder Bobby Burns u. v. a.
- trockenen Martini
- sehr oft auch ein Kir Royal mit Champagner oder andere Kir Varianten, zum Beispiel mit Sekt sowie Cassis

In vielen südlichen Ländern, wie z. B. Italien bezeichnet Aperitivo auch eine gesellige Angewohnheit, sich mit am Abend mit Freunden in Bars und Kneipen zu treffen, um gemeinsam zu trinken, zu reden und kleine Häppchen zu verkonsumieren.

Der schweizer Begriff Apéro für Aperitif hat dazu noch eine besondere Bedeutung. Mit Apéro werden in der Schweiz auch kleine Stehparties bezeichnet, bei denen Gebäck und Getränke serviert werden. Es ist aber nicht erforderlich, dass sich hieran eine Mahlzeit anschließt.

Eine Auswahl Aperitifen aus unserem Sortiment

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de