Marchesi de Frescobaldi - Wissenswertes über das Weinbauimperium der Marchesi de Frescobaldi

Zur Startseite unseres Wein-Shops

Marchesi de Frescobaldi

Eine der renommiertesten Weinbaufamilien der Toskana, wenn nicht ganz Italiens, ist Marchesi de Frescobaldi, die ursprünglich aus Florenz stammt.
Das älteste Gut der Frescobaldis ist die Tenuta di Castiglioni, die sich seit dem 11. Jahrhundert in Familienbesitz befindet. Seit etwa 1300 wird hier Weinbau betrieben, womit der Grundstein des bis heute anhaltenden Erfolg der Marchesi de Frescobaldi gelegt wurde. Eine Familie aus Florenz, die sich seit inzwischen 30 Generationen dem Weinbau verschrieben hat – das gibt es in dieser Form wohl nur einmal auf der Welt.
Inzwischen sind zum Weinbauimperium der Frescobaldis einige weitere Weinbaubetriebe in der Toskana hinzugekommen, so Castel Giocondo, Castello di Pomino und Castello di Nipozano, aber auch die Tenuta dell' Ammiraglia und das Weingut Costa di Nugola.
Je nach Lage werden in den verschiedenen Weingütern, die zu Marchesi de Frescobaldi gehören, ganz unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Denn Familie Frescobaldi ist sich im Klaren darüber, dass jedes Weingut seine eigene Identität hat und eine damit verbundene Philosophie. Diese Identität soll beibehalten werden, sodass an jedem Standort in der Toskana ganz eigenständige Weine gekeltert werden, immer mit dem Ziel, das Beste der Toskana verkörpern zu wollen.

Die Tenuta Castiglioni ist der Stammsitz der Familie und ein bedeutendes Chianti-Weingut. Neben Sangiovese für den Chianti werden weitere rote Rebsorten kultiviert, die zu Roséwein und Rotwein verarbeitet werden.

Das Castel Giocondo verfügt über rund 230 Hektar Rebland, das fast vollständig mit Sangiovese bestockt ist. Bekannt ist dieses Weingut vor allem für ausgezeichneten Brunello di Montalciono.

Das Castello di Pomino ist vor allem für den Pomino Bianco bekannt, einen Weißwein, der sich in ganz Italien großer Beliebtheit erfreut. Neben weißen Sorten Chardonnay und Pinot Bianco werden auch einige rote Reben kultiviert, die zu ansprechenden Rotweinen ausgebaut werden.

Das Weingut Costa di Nugola, das ebenfalls zum Imperium der Frescobaldis gehört, wurde im Jahr 2002 vollkommen neu ausgerichtet und ist nun dabei, sich einen Namen für leicht zugängliche Weine zu machen, die die regionalen Besonderheiten gut zum Ausdruck bringen.

Das neueste Weingut im Besitz der Marchesi de Frescobaldi ist die Tenuta dell' Ammiraglia. Dieses Weingut ist in der Maremma gelegen und erzeugt Weine, die das lokale Terroir auf eindrucksvolle Weise widerspiegeln.

Einige Rotweine von Marchesi de Frescobaldi

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath