Wissenswertes über das Weingut Paladin und seine Weine

Zur Startseite unseres Wein-Shops

Weingut Paladin

Das Weingut Paladin gehört ohne Zweifel zu den Vorzeigebetrieben der Weinszene in Venetien und Friaul. Dass es einmal so weit kommen würde, war 1962 als Valentino Paladin den Betrieb gründete, noch nicht abzusehen. Inzwischen haben seine Kinder Carlo, Lucia und Roberto die Leitung des Weinguts übernommen und sorgen dafür, dass die Familientradition durch neue Ideen und Energien ergänzt wird. Auf diese Weise ist ein dynamisches Weingut entstanden, dessen klangvoller Name „Paladin“ für viele Weinkenner längst ein Begriff ist.

Die Weingärten des Weinguts Paladin umfassen inzwischen mehr als 100 Hektar. Sie sind im östlichen Teil Venetiens und im Friaul gelegen. In Venetien werden neben der roten Sorte Malbec (die hier Malbech genannt wird) nur weiße Reben angebaut, wobei Chardonnay, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc und Verduzzo dominieren. Im Friaul werde in erster Linie Cabernet Sauvignon, Merlot und Refosco kultiviert. Nicht zu vergessen ist natürlich die weiße Rebsorte Glera, aus der die beliebten Schaumweine von Paladin gekeltert werden.

Inzwischen hat das Weingut Paladin eine Größe erreicht, dass unter seinem Dach mehrere Weinlinien erzeugt werden. Neben der Linie „Paladin“ gibt es die bekannten Bosco del Merlo-Weine, sowie Castelvecchi, Bonomi und Il Borgo di Vescine.

Weine von Paladin in unserem Sortiment

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath