Das Wein-Blog von Weinhandel Weisbrod & Bath

Dienstag, 09. Mai 2017 von Torsten Schneider

Die besten Weine Kataloniens: ein Roadtrip durch die Region

Weinregion Katalonien und ihre WeineKatalonien ist die zweitgrößte Weinregion Spaniens. Der nordöstlichste Bereich Spaniens befindet sich direkt am Mittelmeer und grenzt an die Pyrenäen. Das Mittelmeerklima sorgt für lange, trockene und warme Sommer und vergleichsweise milde Winter. Die Böden sind hier sehr kalk- und lehmhaltig, wodurch die Trauben mit reichlich Mineralstoffen versorgt werden. Durch den Lehmboden werden die feinen Wurzelhaare auch in trockenen Sommern mit ausreichend Wasser versorgt.

In Katalonien gibt es zehn Weinanbaugebiete. Dazu gehören unter anderem die Costa Brava, Allela, Terra Alta und Montsant. Zu den wichtigsten weißen Rebsorten gehören Chardonnay, Moscatel, Macabeo und Parellada. Besonders hochwertige Weine kommen aus den roten Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrel, Trepat und Syrah. Um die Weinanbaugebiete Kataloniens mit eigenen Augen bestaunen zu können, sollte eine mehrtägige Rundreise mit dem Mietwagen geplant werden. Hier kommen die schönsten Regionen Kataloniens und ihre besten Weine.

Station 1: Alella

Etwa 19 Kilometer von der Hauptstadt Barcelona befindet sich das kleine Weinanbaugebiet Alella, in der vor allem Chardonnay wächst. Hier können leichte, frische und ausdrucksstarke Weißweine verkostet werden. In Alella wurde 1906 mit der Alella Vinícola eine der ersten Winzergenossenschaften gegründet. Trotz des nährstoffarmen Bodens mit niedriger Wasserspeicherkraft gehört die Region zu den Top 10 der katalonischen Weingebiete. Unter anderem wird hier der Raventós de*Alella Blanc „Allier“ hergestellt – ein Chardonnay mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, der im Barriquefass lagert und durch Eleganz und feine Aromen überzeugt.

Station 2: Tarragona

Wein aus Tarragona in KatalonienTarragona ist ein Weinanbaugebiet am Mittelmeer. Von Alella aus sind es etwa zwei Stunden mit dem Mietwagen. Genaugenommen besteht Tarragona aus zwei Weinbauregionen mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen. Eine befindet sich im bergigen Landesinneren und bringt vor allem Likörweine hervor, die aus besonders süßen Rotweinen und fruchtigen Weißweinen hergestellt werden. Neben vielen anderen Rotweinen, können Sie hier den Baturrica Gran Reserva DO probieren.

Station 3: Priorat

Zirka 50 Kilometer von Tarragona entfernt, befindet sich Kataloniens ältestes Weinanbaugebiet Priorat. Von dort kommen die beliebtesten und teuersten spanischen Weine. Typisch sind die fruchtigen, kirschroten und konzentrierten Rotweine mit einem Alkoholgehalt bis zu 20 Prozent. Sie reifen oft mehrere Jahre in der Flasche und können bis zu 25 Jahre gelagert werden. Priorat war im Mittelalter eines der bedeutendsten Weinanbaugebiete des Landes. Danach war es längere Zeit still um Priorat. Erst ab 1989 begann der Aufstieg erneut. Vor allem die Weine Clos Erasmus, L’Ermitaund Finca Dofi brachten die Region wieder nach vorn und sorgten für internationale Bekanntheit. 2001 erhielt Priorat die höchste spanische Qualitätsstufe DOCa.

Mittwoch, 08. März 2017 von Torsten Schneider

Weine zum Frühlingserwachen

Bild einer Weinrebe im Frühling mit den ersten Beeren Wer kennt es nicht, die ersten Sonnenstrahlen kommen heraus und sind eine willkommene Abwechslung zum kalten, oft grauen Winter. Mit den ersten Sonnenstrahlen kommen nicht nur die ersten Krokusse, Schneeglöckchen und Narzissen, sondern auch die Frühlingsgefühle werden direkt geweckt. Die Lust, in der Mittagssonne auf der Terrasse zu sitzen und es sich gutgehen zu lassen, wird von Tag zu Tag größer. Ein Glas Prosecco oder Weißwein dazu und der Tag könnte schöner nicht sein.
Schon bald kommt der Drang, das Fahrrad aus dem Schuppen zu holen und wieder flott zu machen und auch der Grill wird auf Hochglanz gebürstet. Sobald die Temperaturen nicht mehr nur um die Mittagszeit angenehm mild sind, kommt beides zum Einsatz und der Frühling ist wirklich da.
Hier weiterlesen…

Dienstag, 28. Februar 2017 von Torsten Schneider

Nützliche Tipps, um guten Wein zu erkennen und zu genießen

Praktische Tipps zur Wein-Auswahl & Wein-GenussEs könnte so einfach sein: Sie gehen in den Supermarkt, suchen sich eine Flasche Wein aus, und zu Hause öffnen und genießen Sie den Wein. Allerdings gibt es dabei viel zu beachten, viele Details, die sich zu wissen lohnen. Vor dem Regal stehen die Verbraucher dann ratlos und finden eine große Auswahl an Weißwein oder Rotwein, Rosé, Schaumwein, Likörwein, die aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien oder aus Übersee stammen, hier vor allem aus Nord- und Südamerika und Südafrika. Es gibt große Unterschiede, die abhängig vom Winzer, dem Weinbaugebiet und der Rebsorte gegeben sind. Jahrgang und Lagerung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Im Folgenden erfahren Sie nützliche Tipps, wie Sie guten Wein erkennen und richtig genießen.
Hier weiterlesen…

Montag, 02. Januar 2017 von Torsten Schneider

Wein und Käsefondue – ein Winter-Klassiker

Käsefondue Rezept und passende Weine und Kirschwasser

Draußen ist es eisig kalt, da kommt eine warme, deftige Mahlzeit wie gerufen. Ein echter Winter-Klassiker ist das Käsefondue. Am besten schmeckt diese Spezialität natürlich mit einer passenden Flasche Wein in geselliger Runde. So vergehen die kalten Winterabende wie im Flug.
Hier weiterlesen…

Dienstag, 01. November 2016 von Torsten Schneider

Menü der Saison: Herbst 2016

Unser Herbstmenü 2016: Kürbis-Creme-Brulee, Rehhrücken, KaiserschmarrnWir freuen uns, Ihnen heute wieder eines unserer saisonales Menüs präsentieren zu können.
Passend zur Jahreszeit, steht bei unserem Herbst-Menü der Kürbis im Mittelpunkt. Natürlich kommt der Kürbis nicht allein daher, sondern wird von jahreszeitlich passenden Zutaten wie zum Beispiel Reh, Rosenkohl und Pflaumen begleitet. Was sich aus diesen Zutaten Köstliches zaubern lässt, erfahren Sie im Folgenden.
Wie Sie es gewohnt sind, finden Sie zu jedem der drei Gänge unseres Herbst-Menüs passende Weine, die perfekt auf die Aromen des jeweiligen Gerichtes abgestimmt sind.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen!

Hier weiterlesen…

Dienstag, 01. November 2016 von Torsten Schneider

Kürbiskern-Kaiserschmarrn mit Portwein-Pflaumen

Kürbiskern-Kaiserschmarrn mit Portwein-PflaumenAuch bei der Nachspeise unseres Herbstmenüs steht der Kürbis im Mittelpunkt, besser gesagt, die Kürbiskerne, die hier zu einem Teil des Teiges für den Kaiserschmarrn werden und diesem ein besonderes Aroma verleihen.

Hier weiterlesen…

Dienstag, 01. November 2016 von Torsten Schneider

Rosa gebratener Rehrücken an Madeira-Sherry-Sauce mit Süßkartoffel-Kürbis-Püree und Rosenkohl

Rosa gebratener Rehrücken an Madeira-Sherry-Sauce mit Süßkartoffel-Kürbis-Püree und RosenkohlDie Blätter in den Wäldern färben sich langsam wieder bunt, rot, orange, braun und ein Spaziergang im Wald macht besonders viel Spaß – was würde da besser in die Saison passen, als ein herbstliches Wildgericht mit Reh, direkt aus dem heimatlichen Wald?
Suchen Sie also den Wildhändler oder das Forsthaus Ihres Vertrauens auf und suchen Sie sich dort einen schönen Rehrücken aus, am besten natürlich noch am Knochen, denn das gibt am Ende ein besonders gutes Aroma für unseren rosa gebratenen Rehrücken an Madeira-Sherry-Sauce mit Süßkartoffel-Kürbis-Püree und Rosenkohl.

Hier weiterlesen…

Dienstag, 01. November 2016 von Torsten Schneider

Kürbis-Creme-Brûlée mit Kräutersaitlingen und Kürbiskern-Pesto

Kürbis-Creme-Brûlée mit Kräutersaitlingen und Kürbiskern-PestoEine Creme Brûlée als Vorspeise? Sicher?
Ja, absolut sicher!
Unsere Kürbis-Creme-Brûlée mit Kräutersaitlingen und Kürbiskern-Pesto ist eine ideale Vorspeise für die Herbstzeit und die Kürbissaison. Außerdem bewegt sie sich abseits der ausgetrampelten Pfade von den sonst im Herbst immer wieder als Vorspeise servierten Kürbissuppen.
Lassen Sie sich einfach überraschen – und überraschen Sie dann Ihre Gäste mit dieser etwas anderen Creme Brûlée.

Hier weiterlesen…

Samstag, 01. Oktober 2016 von Torsten Schneider

Lassen Sie die Korken knallen: heute, morgen und an jedem Tag

Gestern, heute, morgen: Jeder Tag ist Schaumwein-TagWir stellen Ihnen heute einige absolut alltagstaugliche Schaumweine vor, die Sie dazu bringen werden, jeden Tag die Korken knallen lassen zu wollen.
Neben dem klassischen Prosecco Frizzante sind auch Vertreter aus Spanien und sogar aus Australien mit dabei! Schauen Sie sich um und finden Sie Ihren ganz persönlichen Favoriten, um jeden Tag zu etwas ganz Besonderem zu machen.
Hier weiterlesen…

Dienstag, 20. September 2016 von Torsten Schneider

Voll im Trend: süße Weine

Zeitweise missachtet, jetzt wieder Trend: hervorragende süße und liebliche WeineNoch vor ein paar Jahren galt süßer Wein als völlig out. Wenn Sie eine Flasche lieblichen oder süßen Wein zu einer Feier mitbrachten, wurden Sie von allen Seiten schief angeschaut. Denn unter deutschen Weintrinkern galt lange Zeit das Motto „Je trockener der Wein, desto besser.“ Ausnahmen von dieser Regel wurden lediglich für einige Süßweine, wie zum Beispiel Eiswein oder Trockenbeerenauslesen gemacht. Bei genauerer Betrachtung hatte dieser Grundsatz durchaus seine Berechtigung, aber es ist auch gut, dass sich daran inzwischen einiges geändert hat.
Hier weiterlesen…

Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath