Kloster Admont in der Steiermark

Benediktinerstift Admont

1074 wurde das Stift Admont von Erzbischof Gebhard von Salzburg gegründet. Die neugotische Stiftskirche wurde nach einem verheerenden Brand im Jahr 1865 erbaut. Besonders erwähnenswert ist die Klosterbibliothek. Der 1776 vollendete Bibliothekssaal ist mit Deckengemälden von Bartolomeo Altomonte und zahlreichen Skulpturen von Josef Thaddäus Stammel, die die „Vier letzten Dinge“ – Tod, Gericht, Himmel und Hölle – darstellen, ausgestattet. Der Buchbestand zählt etwa 200 000 Bände. Besonders kostbar sind die 530 Inkunabeln und die über 1400 Handschriften Im Kunsthistorischen Museum und im Museum für Gegenwartskunst werden weitere sehr interessante Objekte ausgestellt. Trotz der großen Entfernung, fast 190 km von Kapfenstein, lohnt sich ein Besuch des Stifts.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider