Müller-Thurgau - Informationen über die Weißwein-Rebe Müller-Thurgau



Müller-Thurgau - weiße Rebsorte

Weißwein - Rebe

Es handelt sich um eine Züchtung von Prof.Dr. Müller aus dem Kanton Thurgau in der Schweiz, dem im Jahre 1882 in Geisenheim diese Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale gelang.
Mittlerweile ist diese Weißwein-Rebe eine der am häufigsten angebauten Rebsorten Deutschlands und nimmt im mengenmäßigen Absatz die Spitzenposition ein. Einige Winzer haben in jüngerer Vergangenheit mit trocken ausgebauten, jungen, frischen Müller-Thurgau-Weinen gute Erfolge erzielt, auch wenn die Kreation des Namens Rivaner für diese Weine sehr irreführend ist, da sie weder mit direkt mit Riesling noch mit Silvaner etwas zu tun haben, was natürlich oft vermutet wird. Die hellen, goldgelben Weine zeichnen sich in höheren Qualitäten durch ein feines Pfirsich-Aroma aus. Hervorragende Weine aus dieser Rebsorte werden heute in der Schweiz gekeltert.
Im Sommer ist ein sauberer Müller-Thurgau ein ausgezeichneter Schorle-Wein.

Beispiele für deutschen Weißwein in unserem Shop