Weinbauländer

Rebsorte: Aglianico //

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.

Informationen zu Ihrer Auswahl: Aglianico



Aglianico

Die Aglianico ist eine Rotwein-Rebe, die aus Italien stammt und dort vor allem in Kampanien, Basilikata, Kalabrien und Apulien beheimatet ist.
Die Weine, die aus der Aglianico gewonnen werden sind oft von tiefroter Farbe.
Ihren Ursprung hat die Aglianico aber vermutlich nicht in Italien, sondern in Griechenland Der Ursprung des Namens ist wahrscheinlich „ellenico“, was „hellenisch“ bedeutet, auch wenn es dort heute keine Rotweine dieser Rebsorte mehr gibt, sondern sich ihr Anbau auf die oben genannten Gebiete Italiens beschränkt.
Aus der Agliancio werden in der Hauptsache kräftige, intensive Weine erzeugt, ein ein großes Potential aufweisen.



Weinbauländer

Ein Weinbauland ist ein Land, in dem Weinbau betrieben wird. So einfach scheint es auf den ersten Blick zu sein. Doch was verbirgt sich sonst hinter dem Begriff „Weinbauland“?
Ein Weinbauland wie Deutschland, Frankreich oder Italien gliedert sich in verschiedenen Weinbauregionen, in denen verschiedene Winzer Weingärten bewirtschaften und Wein keltern. In der Regel gibt es in jedem Weinbauland eine einheitliche Gesetzgebung oder zumindest einige Regeln, die den Weinbau in geordnete Bahnen lenken.
Wein aus einem Weinbauland wie Spanien oder Australien kann in seiner Art und seinem Geschmack sehr unterschiedlich ausfallen, denn in keinem Land herrschen allerorts dieselben Bedingungen vor. Die Winzer haben also auch innerhalb eines Landes mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen zu tun, sodass auch die Weine verschieden ausfallen können.

Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath