Radweg am Neusiedlersee - Mit dem Rad den Neusiedlersee umrunden

Der Neusiedlersee-Radweg B10

Der Neusiedler See-Radweg ist sicher einer der bekannteste Radwege in Österreich. Er führt einmal rund um den Neusiedler See, wobei eine Strecke von ca. 120 Kilometern zu absolvieren ist. Diese Tour sollte also nur unternehmen wer fit ist oder sie in zwei Hälften teilt. Auf ihrem Weg um den See führt diese Strecke durch Weinberge, Felder und Naturschutzgebiete, so auch durch den Nationalpark Neusiedler See. Insgesamt erhält auf dieser Tour einen großartigen Überblick über die Landschaft rund um den Neusiedler See. Ein kurzer Teil des Radweges (knapp 40 km) führt durch Ungarn. Zum Grenzübertritt wird der Grenzübergang bei Pamhagen genutzt, der von 6 Uhr morgens bis Mitternacht geöffnet ist. Zurück nach Österreich geht es am Grenzübergang Mörbisch, der für Radfahrer vom 15.April bis 15. Oktober täglich von 8-20 Uhr passierbar ist. Der Einstieg in diesen Radweg ist von jedem an der Strecke gelegenen Ort problemlos möglich, da die Strecke bestens beschildert ist (B 10). Der Neusiedler See-Radweg führt fast ausschließlich über geteerte Wege, nur ein kurzer Abschnitt zwischen Weiden am See und Podersdorf ist auf Grund eines Naturschutzgebietes geschottert.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider