Wanderweg in der Steiermark - Kuruzzenwanderweg

Kuruzzenwanderweg

Vom Ortszentrum in Burgau folgt man der Beschilderung zur Brücke über den Lobenbach und durch die Talniederung zur Lafnitz, die man hinter dem Sportplatz überquert. Dann geht es ein Stück an der Straße entlang, bevor der weg nach rechts abzweigt und bei mäßiger Steigung zur Höhe des Burgauberges hinaufführt, von wo aus man an manchen Stellen eine herrliche Aussicht genießt. Schließlich gelangt man nach Burgauberg. Von dort geht es über denselben Weg zurück zum Ausgangspunkt. Am Weg befindet sich eine originalgetreu nach gebaute Tschartake (Grenzwächterturm), welche u.a. zum Schutz der steirisch-westungarischen (heute burgenländischen) Grenze vor den Kuruzzen errichtet wurde. Über die Ereignisse und Hintergründe der Kuruzzenrebellion informieren mehrere Stationen am Wegesrand. Für den Kuruzzenwanderweg sollte man 3-4 Stunden einplanen, je nach Gehtempo.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider