Sehenswürdigkeiten in Graz - Dom

Dom zu Graz

Gegenüber der Burg befindet sich der Dom, der dem heiligen Ägydius geweiht ist. Kaiser Friedrich III. ließ das Gotteshaus in den Jahren 1438-1462 erweitern und umbauen. Die spätgotische Hof- und Pfarrkirche war mittels eines Verbindungsgangs an die Burg, dem kaiserlichen Regierungssitz verbunden. Im 19.Jahrhundert wurde dieser Gang allerdings abgerissen. Der gotische Bau der Kirche steht im scharfen Gegensatz zu der barocken Einrichtung.Diese Inneneinrichtung ist auf die Jesuiten zurückzuführen, denen die Kirche 1573 von Erzherzog Karl II. überlassen worden war. Sie ließen das Gotteshaus im 17.Jahrhundert restaurieren und nutzten diese Phase zugleich für eine Neugestaltung. Bei Renovierungsarbeiten im 20.Jahrhundert kamen einige alte Fresken zum Vorschein, von denen besonders die Darstellungen des Christopherus beeindrucken.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider