Schlösserstraße - Burg Güssing

Burg Güssing

Die Geschichte der Burg Güssing reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Im Jahr 1157 wurde sie als Wehranlage auf einem Vulkankegel errichtet. Von 1524 bis 1870 befand sich die Burg Güssing im besitz der ungarischen Adelsfamilie Batthyány. Seit 1870 sorgt eine private Stiftung für den Erhalt der Anlage. Heute beherbergt die Burg ein Museum, in dem die Ahnengalerie der Familie Batthyány, alte Waffen, zwei Porträts aus der Hand von Lucas Cranach und vieles mehr zu sehen sind. Jeden Sommer werden zudem Burgfestspiele veranstaltet.

Zu besichtigen ist Burg Güssing von Mitte März bis Ende Oktober, täglich von 9:30-18:00 Uhr.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider