Sehesnwertes in Bad Radkersburg in der Steiermark

Bad Radkersburg

Die Stadt Bad Radkersburg wurde vor etwas mehr als 700 Jahren als Grenzfeste an der steirischen Ostgrenze auf einer Insel in der Mur errichtet. Der militärischen Aufgabe entsprechend, gestaltete sich das Erscheinungsbild der Siedlung. Mauern, Türme und Tore umgaben die Stadt. Im Nordosten der Stadt wurde eine Stadtburg für den Landesfürsten, König Przemysl Ottokar II. von Böhmen, errichtet. Aber nicht nur militärisch war Bad Radkersburg von Bedeutung, sondern auch wirtschaftlich. Im Spätmittelalter war die Stadt einer der wichtigsten Handelsplätze in der Steiermark. Eines der schwierigsten Kapitel der Stadtgeschichte ist noch nicht lange abgeschlossen. Die staatliche Trennung der Untersteiermark als Folge des Ersten Weltkrieges sowie die mit dem „Eisernen Vorhang“ einhergehende wirtschaftliche Isolierung waren für Bad Radkersburg nur schwer zu verkraften. Besonders sehenswert ist die Altstadt von Bad Radkersburg, für deren Erhaltung und Pflege die Stadt 1978 die „Europa-Goldmedaille für Denkmalschutz“ erhielt.

Johannes Aquila
Museum im Zeughaus

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider