Weinhandel Weisbrod & Bath - rund um unseren Weinhandel, sein Team und seine Philosophie

Die Startseite des Wein Online Shops von Weinhandel Weisbrod & Bath

Über den Weinhandel Weisbrod & Bath

Wir, das ist der Weinhandel Weisbrod & Bath, möchten Sie zu einer Entdeckungsreise durch die Welt der Weine einladen. Lassen Sie sich von Ihren Sinnen leiten und genießen Sie edle Tropfen aus aller Welt, scheuen Sie sich dabei nicht, einmal die ausgetretenen Pfade zu verlassen und Neues auszuprobieren, denn wie die Erfahrung zeigt, liegen die größten Schätze oft etwas abseits des Weges.

Seit den ersten Tagen, in denen das Internet für jedermann zugänglich wurde, können Sie mit uns gemeinsam auf diese genussvolle Entdeckungsreise gehen, denn wir bieten bereits seit 1999 Weine online an. Seither hat sich natürlich einiges verändert, vor allem haben wir im Laufe der Jahre unser Sortiment erweitert, um Weine für die verschiedenen Geschmäcker anbieten zu können. Bei der Auswahl der Weine haben wir in erster Linie das Preis-Genuss-Verhältnis im Blick, denn jeder trink gerne guten Wein und freut sich zusätzlich über einen besonders günstigen Preis - denn schließlich ist das Leben zu kurz für schlechten Wein. Diese Erkenntnis bestimmt unser Denken, unser Handeln und unser Angebot.

Eine große Anzahl an Stammkunden gibt uns die Bestätigung, dass wir mit dieser Strategie auf dem richtigen Wege sind.

Haben Sie Lust bekommen, sich auf eine genussvolle Weinreise zu begeben?
Dann besuchen Sie jetzt unseren Wein Shop und machen Sie sich selbst ein Bild!

Unser Team: Henry Weisbrod

Henry Weisbrod, vertretungsberechtigter Gesellschafter Weinhandel Weisbrod & Bath

Henry Weisbrod, zusammen mit Fritz Bath 1998 Gründervater des Weinhandels Weisbrod & Bath. Mit Geburtsjahrgang 1954 der, nach eigener Einschätzung, beste Jahrgang in unserem bunten Mitarbeiter-Sortiment. Zuständig für alles was mit Bestellungen und Finanzen zusammenhängt. In Büro, Versand und Wareneingang Dompteur von Bernd und Ralf. Verantwortlich zudem für den immensen Kaffeebedarf und das verräucherte Büro. Im Lager darf er nicht rauchen, hier herrscht Rauchverbot, von ihm selbst erlassen. Technisch, also alles was Pflege des Shops oder sonstige EDV-spezifischen Sachen betrifft, eine absolute Null. Aber da kann er sich ja auf den Kollegen Torsten in der Geschäftsführung und die liebe Dörthe verlassen. Wichtig ist ihm der gute Kontakt zu den Kunden und in der Regel funktioniert das auch gut, auch und gerade wenn es mal Probleme gibt. Für manche Stammkunden ist es mittlerweile sogar schon fast selbstverständlich, ihrer Bestellung ein paar persönliche Worte anzuhängen, die natürlich auch nicht unbeantwortet bleiben. Das Gleiche gilt auch für die Lieferanten, wo zu den Sachbearbeitern ein schon fast freundschaftliches Verhältnis besteht.

Der Kontakt zur Heinrich-Kimmle-Stiftung ist ihm ebenso wichtig, wobei dieser sich nach langen und problemlosen Jahren der Zusammenarbeit, was die festen Mitarbeiter betrifft, auf das Nötigste beschränken kann. Darüber hinaus läßt man immer mal wieder gerne Praktikanten reinschnuppern, die so, von der Integrations-Abteilung der Stiftung begleitet, die praktische Seite und Abläufe einer Firma kennenlernen können.

In seiner Freizeit ist Henry regelmäßig auf dem Fußballplatz unterwegs, als bekennender Fan seines Traditionsvereins FK Pirmasens. Die Zeit zwischen den Heimspielen füllt er zusammen mit Rosi gerne mit Freunden, z.B. bei regelmäßig stattfindenden Filmabenden oder im gemütlichen Beisammensein, oft in Verbindung mit handgemachter Musik. Auch wenn sein Gitarrenspiel nach Jahrzehnten immer noch recht anfängerhaft daherkommt, sind die Abende dennoch immer recht kurzweilig. Was zum großen Teil, um der Wahrheit die Ehre zu geben, an seinem „Spielpartner“ liegt, von dessen Gitarre aufgrund seines deutlich höheren Könnens bedeutend weniger Gefahr für die Ohren der Zuhörer ausgeht.

Bei all dem kommt auch der Kontakt zu den beiden erwachsenen Söhnen natürlich nicht zu kurz.

Hier finden Sie Henrys persönliche Tipps aus unserem Sortiment!

Unser Team: Torsten Schneider

Torsten Schneider, vertretungsberechtigter Gesellschafter Weinhandel Weisbrod & Bath

Torsten Schneider stieß 1999 während seines Studiums zum Weinhandel Weisbrod & Bath und übernahm direkt die Aufgabe, einen Onlineshop auf die Beine zu stellen. Diesen ersten Shop programmierte er vollkommen eigenständig und hegte und pflegte ihn in den nächsten Jahren. Inzwischen ist die Technik so komplex, dass es nicht immer ganz ohne Hilfe geht, doch im Großen und Ganzen ist der Onlineshop ps-wein.de sein Werk. Kommt ein Hilferuf von Henry, weil es an irgendeiner Stelle im Shop klemmt oder geht es darum, neue Funktionen anzubieten, dann rauchen seine grauen Zellen und die Tastatur qualmt. Auch der Newsletter, der viele Kunden regelmäßig erreicht, wird von ihm erstellt.Doch Technik allein ist nicht alles, auch die Produktfotografie, zumindest in Teilen, fällt in seinen Zuständigkeitsbereich. Außerdem beschließt er zusammen mit Henry, seinem Partner in der Geschäftsführung, welche Weine und Winzer den Weg in das Sortiment finden und welche Tropfen aussortiert werden.

Mit dem Geburtsjahrgang 1977 müsste er eigentlich dem Schnaps und nicht dem Wein verschrieben sein. Ein wenig zeigt sich das auch in seiner Leidenschaft für Gin und Whiskey, die allerdings mit seinem Sachverstand für Wein nicht ganz mithalten kann.Auf Reisen in die Weinbaugebiete Österreichs zeigt sich ganz deutlich, für welches Weinbauland sein Herz am höchsten schlägt.

In seiner Freizeit, die zugegeben reichlich knapp bemessen ist, denn meist ist er vor dem PC zu finden, um entweder am Onlineshop von ps-wein.de zu arbeiten oder eines seiner anderen Projekte voranzutreiben, verbringt er gerne Zeit mit seinem Hund oder entspannt bei einer spannenden Fernsehserie. An Spieltagen der Bundesliga oder Auftritten seiner Mannschaft in der Champions League nimmt er sich allerdings die 2-3 Stunden während des Spiels frei und man sollte ihn besser nicht stören.

Hier finden Sie Torstens persönliche Tipps aus unserem Sortiment!

Unser Team: Fritz Bath

Fritz Bath, Gründer & Gesellschafter Weinhandel Weisbrod & Bath

Fritz Bath, Baujahr 59, war 1998 Mitbegründer des Weinhandels Weisbrod & Bath. Als praktizierender und sehr engagierter Arzt ist er aus zeitlichen Gründen zwar in erster Linie nur noch beratend tätig, in dieser Funktion aber, speziell bei Verkostungen, unersetzlich. Seine Nase und sein Gaumen sind legendär. Der Vater zweier Töchter und mittlerweile auch stolzer Opa schmeckt bei der Verkostung neuer Weine Aromen heraus, von denen die Kollegen manchmal gar nicht wissen, dass es sie auch in Weinen gibt. Letzteres wahrscheinlich etwas übertrieben, verdeutlicht aber seine Bedeutung gerade im Bereich eines Weinhandels. Zudem ist auch sein theoretisches Wissen über Wein schier unerschöpflich und gerade in unserer schönen Heimat, der Pfalz, kennt er viele hervorragende Winzer, die wir leider gar nicht alle in unser Sortiment einbauen können.

Seine Ausgeglichenheit, trotz des stressigen und nicht immer schönen Jobs, bringt immer mal wieder Ruhe in die manchmal nicht zu vermeidende Alltags-Hektik eines Handelsunternehmens.

Den Ausgleich zu Praxis und Geschäft schafft er sich immer wieder durch die Beschäftigung mit Schöngeistigem. Keine Reise, die nicht neben der Erholung auch dem Besuch kultureller Stätten oder Sehenswürdigkeiten dient. Und sobald es die Zeit zuläßt, ist er als talentierter Maler unterwegs, wie u.a. 2017 wieder mal kurz in Venedig. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen, was auch eine eigene Ausstellung schon gezeigt hat.

Hier finden Sie Fritz' persönliche Tipps aus unserem Sortiment!

Unser Team: Dörthe Schneider

Dörthe Schneider schreibt die Weinbeschreibungen und Texte unserer Info-Rubrik

Dörthe Schneider, ist die einzige Nicht-Pfälzerin im Team. Zwar hat sich langsam aber sicher eine Art Akklimatisierung eingestellt, doch hin und wieder erweist es sich doch als vorteilhaft, wenn einmal eine andere Perspektive vorhanden ist. In der Schaltzentrale des Onlineshops in Mainz ist sie das „Mädchen für Alles“. Wenn es darum geht, neue Weine onlinezustellen ist sie genauso gefragt wie in den Momenten, in denen Weine in verschiedene Kategorien sortiert oder ausgeblendet werden müssen. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, die Beschreibungen der Weine zu verfassen. Steht eine Erweiterung des Sortiments oder Umstellung an, ist sie gefragt und versucht aus den Geschmackseindrücken der Kollegen, Winzer und Importeure ein stimmiges Bild zu schaffen, damit im Onlineshop auch ohne die Möglichkeit eines Probierschlucks klar wird, um was für einen Wein es sich eigentlich handelt.Das Jonglieren mit Worten zieht sich wie ein roter Faden durch ihren Aufgabenbereich, denn auch die zahlreichen Lexikonartikel in unserem Wein-Lexikon und Ratgeber stammen aus ihrer Feder (oder Tastatur). Da kommt ihr das Germanistikstudium doch sehr zugute. Aktiv in das Geschehen des Weinhandels Weisbrod & Bath greift sie seit 2003 ein. Damals noch recht sporadisch neben dem Studium. Nach und nach wurden mit dem wachsenden Sortiment die Aufgaben immer umfassender. Inzwischen ist daraus ein vollwertiger Job geworden, der teilweise nahtlos in die anderen Arbeitsbereiche übergeht, die sich aus der Tätigkeit als selbständige Online-Redakteurin ergeben.

Den Ausgleich zum Texten findet sie in Sparziergängen mit ihrem Hund, mit dem sie gerne in den Weinbergen Rheinhessens unterwegs ist. Aber auch ein gutes Buch oder eine fesselnde Fernsehserie sorgen hin und wieder für Ablenkung.

Auch wenn der Alltag oft von Wein bestimmt ist, genießt sie ab und an gerne ein Gläschen in Gesellschaft guter Freunde, vorzugsweise in einem gemütlichen Weinhaus in der Mainzer Altstadt.

Hier finden Sie Dörthes persönliche Tipps aus unserem Sortiment!

Unser Team: Rosi Ludick

Rosi, unsere Frau in der Buchhaltung

Rosemarie „Rosi“ Ludick, Lebensgefährtin von Henry und der gute Geist im Hintergrund des Rechnungswesens. Wenn die anderen Mitarbeiter Feierabend haben kümmert sie sich, auch wenn selbst hauptberuflich stark eingespannt, um die Buchhaltung und die Jahresabschlüsse. Auch Wochenenden sind da nicht tabu, wobei sie dann auch bei Vorbereitungen für die kommende Woche, also die Bearbeitung der Bestellungen vom Wochenende, eingebunden ist. Und durch diesen mittlerweile gewonnen Einblick in den Weinhandel hat sie zudem aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Rechnungswesen anderer Firmen, als Mitarbeiterin eines renommierten Steuerbüros, immer mal wieder den einen oder anderen guten Ratschlag in petto. Ihr anderer Blickwinkel auf den täglichen Ablauf ist nicht zu unterschätzen.

Apropos nicht zu unterschätzen: als begeisterte Köchin vorwiegend traditioneller Hausmannskost sorgt sie auch dafür, dass Henry seinen Aufgaben immer gut genährt nachkommen kann und nicht etwa wegen übermäßigen Gewichtsverlustes schwächelt. Liebe geht eben auch, aber natürlich nicht nur, durch den Magen. Von der Fürsorge um Henrys generelles Wohlbefinden deshalb ganz zu schweigen.

Der gute und regelmäßige Kontakt zu ihrem Sohn und ihrer Mutter, die sich trotz einiger Entfernung immer wieder über regelmäßige Besuche freuen darf, trägt zu der Ausgeglichenheit bei, die sich auch auf den betrieblichen Bereich positiv auswirkt. Ohne Rosi wäre ein reibungsloser Ablauf kaum noch vorstellbar.

Unser Team: Bernd Ebersoldt

Bernd Ebersoldt arbeitet im Büro und Lager bei ps-wein.de

Bernd Ebersoldt, Jahrgang 70, unser „Mädchen für alles“. Im November 2009 von der Heinrich-Kimmle-Stiftung Pirmasens zu uns gekommen. Hat sich seitdem hervorragend bei uns eingearbeitet und sich auch persönlich, trotz seines nicht unproblematischen Lebenslaufs, toll entwickelt. Nicht zu Unrecht spricht man bei der Kimmle-Stiftung, was auch uns mit Stolz erfüllt, von der „Erfolgsstory Ebersoldt“. Neben allen anfallenden Büroarbeiten, von der Bestellbearbeitung über die Bestellungen bei den Lieferanten bis hin zur Rechnungsschreibung ist ihm alles bereits in Fleisch und Blut übergegangen. Vorbereiten der Buchhaltung ist für ihn mittlerweile ebenso selbstverständlich wie der Kontakt mit Kunden oder Lieferanten, sei es telefonisch oder per Mail. Die Vorgänge in Wareneingang, Versand und Lager sind ihm seit seinen Anfängen in unserem Weinhandel, bevor der steile Aufstieg zur Bürokraft begann, nach wie vor geläufig. Alles in allem könnte er locker den Chef (fast) ersetzen. Ganz ohne diesen geht es zwar noch nicht, aber z.B. dessen Urlaubsvertretung ist schon lange kein Problem mehr. Zudem fühlt er sich offenbar in seiner Arbeit und seinem Umfeld bei uns so wohl, dass er zu einem ungewöhnlich zuverlässigen Mitarbeiter geworden ist. Endlich gefordert und gefördert zu werden führt eben auch zu gesteigertem Selbstwertgefühl. „Unser Bernd“, mittlerweile unverzichtbar.

Privat sorgt er in den Pausen immer für allerlei Kurzweil als wandelndes Filmlexikon. Filme sind sein großes Hobby, sein Wissen darüber schier unermesslich. Keine Frage dazu bleibt unbeantwortet und seine Wohnung gleicht einem riesigen Filmarchiv. Seine Merkfähigkeit kommt auch immer wieder der Firma zugute, denn von vielen Weinen kennt er mittlerweile die Bestellnummern auswendig, was seinem Chef öfter mal langwierige Recherchen danach erspart.

Unser Team: Ralf Alles

Ralf Alles verpackt im Lager ihre Wein-Pakete

Ralf Alles, Jahrgang 60, kam Anfang 2011 auf Empfehlung von Bernd Ebersoldt ebenfalls von der Heinrich-Kimmle-Stiftung Pirmasens zu unserem Weinhandel. Seither kümmert er sich um den Wareneingang und das Lager, das mittlerweile „sein“ Lager ist. Sein Ehrgeiz gilt dabei nicht nur der Sauberkeit, für die er schon frühmorgens erstmal den Besen schwingt. Auch die einwandfreie Sortierung und Lagerung der Weine gehört zu den Aufgaben, die er gewissenhaft erfüllt und in der doch schon recht langen Zeit seiner Betriebszugehörigkeit gab es bisher nur einmal Bruch. Hier wird er übrigens von seinem Chef locker übertroffen. Irgendetwas muss ja auch der Chef besser können….

Den Wareneingang, oder soll man besser sagen die Fahrer der Speditionen, hat er voll im Griff, Tauschpaletten sind immer gerichtet. Zuständig ist er zudem auch für die Versandkartons, die er zusammenbaut und immer in ausreichender Menge zur Verfügung hält, dabei auch vorausschauend. Sollte er mal ausfallen, was außer Urlaub eigentlich nicht vorkommt, ist immer genügend Kartonfutter für die Kollegen, die den Versand für ihn übernehmen müssen, auf Vorrat.

Auch Ralf trägt, wie sein Kollege Bernd, zum guten Betriebsklima bei und hält uns auch immer auf dem Laufenden, was sein Aquarium-Hobby betrifft. Immer wieder interessant zu hören, welcher neue Kampffisch sich gerade wieder in´s Becken zu integrieren versucht und welcher Fisch plötzlich Kunststücke kann, z.B. mit dem Bauch nach oben schwimmen.

Auch unseren Ralf möchten wir nicht mehr missen.

Soziales Engagement: Zusammenarbeit mit der Heinrich-Kimmle-Stiftung

Seit 2009 arbeiten wir mit der Heinrich Kimmle Stiftung in Pirmasens zusammen. Die kirchliche Stiftung wurde 1965 ins Leben gerufen und unterstützt seither Menschen mit Behinderung in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Bildung. Menschen mit geistigen oder körperlichen Beinträchtigungen oder psychichen Erkrankungen haben die Möglichkeit einer Tätigkeit in einer der verschiedenen Werkstätten der Stiftung nachzugehen oder eine Tätigkeit in einem kooperierenden Betrieb auszuüben.

Seit November 2009 arbeitet Bernd Ebersoldt bei uns mit. Er hat sich sehr schnell in die Betriebsabläufe unseres Weinhandels eingefunden und ist zu einem vollwertigen Mitarbeiter geworden, der sämtliche Aufhaben von der Bestellannahme bis hin zur Buchhaltung selbstständig erledigen kann.

Im Februar 2011 stieß Ralf Alles zu unserem Team hinzu. Er hat nach seiner Einarbeitungsphase seinen Platz im Lager gefunden, wo er sämtliche anfallenden Aufgaben selbstständig erledigt.

Wir sind stolz auf unsere beiden Mitarbeiter und freuen uns darüber, dass ihre Integration in den Arbeitsalltag so gut gelungen ist.

Wenn Sie mehr über die Heinrich-Kimmle-Stiftung und ihre Arbeit erfahren und diese vielleicht sogar unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier

Die Geschichte von Weinhandel Weisbrod & Bath und ps-wein.de

Ein Blick in die Firmengeschichte

Dr. Fritz Bath und Henry Weisbrod, Arzt und Patient, entdeckten ihre gemeinsame Vorliebe für gute Weine. Fritz Bath hatte schon seit Jahren gute Kontakte zu hervorragenden Winzern, speziell in Spanien und Deutschland aufgebaut und für sich privat sowie für seinen Verwandten- und Bekanntenkreis Weine dieser Weingüter importiert. Diese Kontakte bildeten den Grundstock für den im Oktober 1998 gegründeten Weinhandel, der zu diesem Zeitpunkt die stolze Zahl von 6 trockenen Weinen in Sortiment hatte.Es sprach sich recht schnell herum, dass es einen Weinhandel gab, der nicht den schnellen Profit anstrebt, sondern der Weine aufgrund der oben genannten Konstellationen zu einem sehr vernünftigen Preis anbieten konnte.

Mit dem Weinhandel ins Internet

Einer der Kunden, Torsten Schneider, begeistert von der Qualität und dem Preis-Leistungsverhältnis, sprach den mit ihm befreundeten Henry Weisbrod darauf an, dass ein solcher Weinhandel doch seinen Platz im aufstrebenden Medium Internet suchen sollte. Die beiden Firmengründer erwärmten sich schnell für diese Idee. Torsten Schneider trat in die Firma ein und so entstand 1999 die vorliegende Internet-Präsentation, die inzwischen viele Wandlungen mitgemacht hat, um sich immer kundenfreundlich, leicht bedienbar und auf dem neuesten Stand der Technik zu präsentieren.

Gegenwart und Zukunft

Stillstand ist nur selten gut, diesem Prinzip folgt unsere Firmenpolitik. Daher sind wir ständig darum bemüht, neue Winzer und Weine zu entdecken, um unser Sortiment zu erweitern oder auch dem aktuellen Geschmack anzupassen. Außerdem ist es unser Ziel, Ihnen alle Weine und Spirituosen unseres Sortiments in möglichst ansprechender Form zu präsentieren, sodass Sie Ihren Einkauf so komfortabel wie möglich von zuhause aus tätigen können. Daher kommen auch immer wieder neue Funktionen hinzu, die es Ihnen erleichtern, den passenden Tropfen zu einem bestimmten Anlass zu finden oder die nötigen Hintergrundinformationen liefern. In diesem Bereich werden wir auch in Zukunft nicht stillstehen, sondern ständig daran arbeiten, das Einkaufserlebnis für Sie zu verbessern.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath